Gelungener Freibadauftakt für SGW

Die SGW  Iserlohn deklassierte Schermbeck.
Die SGW Iserlohn deklassierte Schermbeck.
Foto: IKZ

Wasserball-Oberliga: SGW Iserlohn - WSV Schermbeck 16:4 (3:1, 4:1, 4:1, 5:1). Das war ein gelungener Freibadauftakt für die Iserlohner. Sie hatten sich vorgenommen, den Gegner durch eine aggressive Pressverteidigung unter Druck zu setzen und zu ungenauen Anspielen zu zwingen. Die daraus resultierenden Balleroberungen wollte man zu schnellen Kontern nutzen. Dieses Vorhaben wurde konsequent umgesetzt.

Die Gäste hielten nur bis zum 3:2 (8.) mit, danach nutzten die Waldstädter die Überzahlsituationen in den Schnellangriffen immer besser und zogen Tor um Tor davon. Zur Halbzeit gab es den fast obligatorischen Wechsel: Stammtorwart Andras Hiltmann machte Platz für Nachwuchsmann Sebastian Treeck.

Im dritten Abschnitt schlossen die Iserlohner auch Standardangriffe erfolgreich ab, allein Center Fabian Meier traf in dieser Phase dreimal. Nach dem 11:3 durch Arne Hillebrand (23.) war die Gegenwehr der Gäste endgültig gebrochen. Durch diesen Sieg konnte die SGW, aktuell Tabellenfünfter, den Abstand zum Vierten Solingen/Wuppertal auf einen Zähler verkürzen. Das letzte Auswärtsspiel der Saison steht nun am 1. Juni bei WSG Oberhausen an.

SGW: Hiltmann (17. Treeck); Jeger (1), Adelt (3), Knaub, F. Meier (6), A. Hillebrand (2), N. Ottensmeyer (1), J. Ottensmeyer, O. Hillebrand (3), P. Meier, Heuser, Tobi.