Gelingt Revanche mit Rumpfteam?

Die HTV-A-Jugend empfängt am Samstag Schlusslicht Ahlen.
Die HTV-A-Jugend empfängt am Samstag Schlusslicht Ahlen.
Foto: Dana Schmies

Iserlohn..  Erster Punktspieleinsatz für die A-Jugend-Bundesliga-Handballer des HTV Sundwig/Westig im neuen Jahr. Zum Auftakt 2015 kommt Schlusslicht JSG HLZ Ahlen ins Grohe Forum.

Bislang haben die Gäste nur zwei Punkte auf dem Konto, doch die - und das ist für die Hemeraner besonders ärgerlich - nahmen sie dem HTV ab. Jene Niederlage, die man gleich am zweiten Spieltag kassierte, ordnet Coach Martin Denso der Kategorie „noch nicht eingespielt“ zu. Ein Grund also, es jetzt, im zweiten Anlauf, besser zu machen. „Es ist unser Ziel, diese Scharte auszuwetzen, aber es ist auch eine gewisse Skepsis angesichts unseres personellen Notstands angebracht“, sagt der Trainer.

Schröer ist nicht mehr dabei, Basler, Feldmann, Schlottke sind verletzt, und möglicherweise fällt auch Hecker aus - da kann von optimalen Voraussetzungen natürlich keine Rede sein. Dennoch wollen die Gastgeber, die sich mit Akteuren aus der B-Jugend verstärken, unbedingt diesen Erfolg. Dafür haben sie etwas getan und sich u.a. durch die Teilnahme am Sauerland-Cup fit gehalten. Doch Denso warnt eindringlich: „Ahlen ist ein Team, das nie aufgibt.“

HTV: Schmidt, Wilde; Hollitzer, Worm, Garczarczyk, Springer, Jünger, Stange, Gran, Frenzel, Sprenger, Brehl, Hecker (?). - Nicht dabei: Basler, Feldmann, Schlottke (alle verletzt). - Anwurf: Sa., 16 Uhr, Grohe Forum.