Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Skaterhockey

Für Samurais kommt es knüppeldick

26.07.2012 | 17:29 Uhr
Für Samurais kommt es knüppeldick
Eine Doppelaufgabe wartet am Wochenende auf die Samurais Iserlohn.

Iserlohn. Trotz der Sommerferien wird den Samurais Iserlohn keine Verschnaufpause gegönnt. An diesem und dem kommenden Wochenende kommt es für den heimischen Skaterhockey-Erstligisten sogar knüppeldick, denn dann stehen jeweils zwei Heimspiele innerhalb von 24 Stunden auf dem Programm.

Am diesem Samstag gastiert zunächst Spitzenreiter TV Augsburg in der Zöpnek-Halle (16.30 Uhr), am Sonntag (16 Uhr) mit dem Neunten Crefelder SC ein unmittelbarer Konkurrent um den Einzug in die Play-offs. Die Runde der letzten Acht könnten die Sauerländer mit zwei Siegen bereits vorzeitig erreichen.

„Aber Augsburg will oben bleiben und Crefeld benötigt die Punkte für die Play-offs“, streicht Trainer Robert Simon die Höhe der zu nehmenden Hürden heraus. Dass die Bayern zudem amtierender Titelträger sind, macht die Aufgabe nicht einfacher. Und das 5:5 der Waldstädter in Krefeld ist ebenfalls ein Hinweis auf die Stärke des zweiten Gegners.

Zudem stehen Simon nicht alle Spieler zur Verfügung. Linke und Mende befinden sich im Urlaub, Peters und Brozé sind angeschlagen. „Das werden superschwere Spiele“, mutmaßt Simon daher, auch unter Hinweis auf den zu erwartenden Substanzverlust in einer vermutlich aufgeheizten Halle. „Crefeld ist am Sonntag ausgeruhter“, nennt er einen weiteren Aspekt. „Aber wir wollen weiter oben mitmischen“, verdeutlicht der Trainer den großen Ehrgeiz seiner Truppe, die sich mit zwei Siegen sogar in die Spitzengruppe katapultieren könnte.

Michael Topp



Kommentare
Aus dem Ressort
Vorzeigeobjekte und eine Dauerbaustelle
Sportpolitik
Beim Blick über die Iserlohner Sportstättenlandschaft wirkt er zufrieden. „Wir haben in den letzten Jahren viel geschafft und vor allem die Situation für Fußballer, Leichtathleten und Hallensportler verbessert“, sagt Dimitrios Axourgos, der Vorsitzende des Sportausschusses, und verweist auf...
Erste U16-Niederlage fiel deftig aus
Basketball
Durchweg Niederlagen gab es für den höherklassigen Basketball-Nachwuchs der NOMA-Basketballer. Dabei wurden die Regionalliga-Teams der U16 und U14 erstmals bezwungen.
Aus 2:0 wurde blitzschnell ein 2:3
Fußball
Nach den Herbstferien absolvierte der überkreisliche Fußball-Nachwuchs seinen sechsten Spieltag. Die A-Junioren von Borussia Dröschede bleiben ungeschlagen, mussten sich aber gegen Erndtebrück mit einem Remis begnügen. Die C2-Junioren des FC Iserlohn verbuchten ihren dritten Sieg in Folge.
Schulsportprojekt wurde zum Erfolgsmodell
Eishockey
„Alle Kinder machen den Pinguin-Schritt“, ertönt es jeden Morgen in der Umkleidekabine der Young Roosters. Frank Scharr, Nachwuchskoordinator für den Kindergarten- und Schulsport, betreut das Projekt seit dem ersten Tag. Sein Sohn weckte einst seine Leidenschaft für das Eishockey.
Roosters-Neuzugang Petersen findet Fans positiv verrückt
Eishockey
Nick Petersen ist aktuell der beste Torschütze und Scorer der Iserlohn Roosters. Der Neuzugang aus Schwenningen hat großen Anteil am Erfolg des Eishockey-Klubs aus dem Sauerland. Er selbst sieht einen Grund für seine Leistung in der Unterstützung der Fans. Verrückt seien die, sagt Petersen.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
55 Jahre Eishockey im Sauerland
Bildgalerie
Fotostrecke
Großes Finale der Westfalen YoungStars
Bildgalerie
Fotostrecke
22. IKZ-Jedermann-Triathlon
Bildgalerie
Fotostrecke