Drei Siege für Gastgeber Borussia Dröschede

Insgesamt 174 Begegnungen wurden beim Pfingstturnier von Borussia Dröschede ausgetragen.
Insgesamt 174 Begegnungen wurden beim Pfingstturnier von Borussia Dröschede ausgetragen.
Foto: IKZ

Iserlohn..  Wenn der FC Borussia Dröschede die Fußball-Jugend zum Pfingstturnier auf die Emst einlädt, dann können die Gäste davon ausgehen, dass sich die Teilnahme lohnt. Denn die Kicker finden an den beiden Turniertagen stets optimale Rahmenbedingungen und eine gute Betreuung vor. Nicht anders war dies bei der soeben zu Ende gespielten 24. Auflage.

Auch hier gelang den Borussen ein reibungsloser Ablauf, selbst zwei kurzfristige Absagen warfen die Turnierleitung nicht aus der Bahn. Die zahlreichen Zuschauer sahen bei überwiegend ordentlichem Wetter am Samstag und Sonntag 174 Begegnungen. Die wurden von 13 Schiris der Borussia geleitet. 60 Teams aus sieben westfälischen Fußballkreisen waren dabei, darunter 13 Mannschaften des Gastgebers. Bei den G-Junioren (Mini-Kicker) wurde kein Sieger ermittelt – nach den Gruppenspielen trug jedes der zwölf Teams ein „Endspiel“ aus, alle Mannschaften in diesem Feld wurden mit identischen Pokalen geehrt.

Erfolgreich agierten die Borussen-Vertretungen mit drei Altersklassensiegen. Die F1 gewann ihre fünf Vorrundenspiele, schaltete im Halbfinale Eintracht Ergste II aus (7:0) und sorgte auch beim 3:0-Finalsieg gegen den VfK Iserlohn für klare Verhältnisse. Auch die etwas älteren E-Jugend-Fußballer der Borussia gewannen ihr Turnier, allerdings mit deutlich mehr Mühe. Als Zweiter hinter dem Hombrucher SV zog das Team ins Halbfinale ein, wo es einen 1:0-Sieg über den SC Lüdenscheid II gab. Im Endspiel wartete wieder Hombruch, das gegen Dröschede in der Vorrunde noch 2:1 gewann. Diesmal fiel die Entscheidung im Neunmeterschießen. Im C-Jugend-Bereich marschierte Dröschede ohne Gegentreffer zum Titelgewinn. Ein besonderer Höhepunkt war der Pfingstgottesdienst auf dem Sportplatz. Denn der lag letztmalig in den bewährten Händen von Pfarrer und Borussen-Mitglied Hans Peter Marker, der sich in seine münsterländische Heimat Burgsteinfurt verabschiedet. „Schade, dass er geht“, so Dröschedes Vorstandsmitglied Uwe Ginsberg.

F-Junioren (12 Teams): Halbfinale: Bor. Dröschede - Eintr. Ergste II 7:0, SC Lüdenscheid II - VfK Iserlohn 0:1. Spiel um Platz 3: Eintr.Ergste II - SC Lüdenscheid II 0:3. Finale: Bor. Dröschede - VfK Iserlohn 3:0.

E-Junioren (12 Teams): Halbfinale: Hombrucher SV - SpVg. Hagen 11 IV 6:0, SC Lüdenscheid II - Bor. Dröschede 0:1. Spiel um Platz 3: SpVg. Hagen IV - SC Lüdenscheid II 1:0. Finale: Hombrucher SV - Bor. Dröschede n.N. 2:4.

D-Junioren (14 Teams): Halbfinale: TuS Grünenbaum - Vatanspor Hemer n.N. 1:2, FC Iserlohn III - Kirchhörder SC II 1:0. Spiel um Platz 3: TuS Grünenbaum - Kirchhörder SC II n.N. 4:2. Finale: Vatanspor Hemer - FC Iserlohn III n.N. 2:1.

C-Junioren (10 Teams): Halbfinale: Bor. Dröschede - SV Brackel II 5:0, Bor. Dröschede II - SSV Kalthof 1:2. Spiel um Platz 3: SV Brackel 06 II - Bor. Dröschede II 0:1. Finale: Bor. Dröschede - SSV Kalthof 1:0.