Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Roosters

Danielsmeier bleibt bei den Roosters

30.03.2012 | 17:06 Uhr
Danielsmeier bleibt bei den Roosters
Die Roosters melden eine weitere Vertragsverlängerung.

Iserlohn.   Collin Danielsmeier bleibt ein weiteres Jahr bei den Iserlohn Roosters. „Ich bin durch und durch ein Rooster, habe in der abgelaufenen Saison gern geholfen und freue mich über das Vertrauen“, sagte der 31-Jährige. Der Rekordspieler ist der vierte Defensivakteur für die Saison 2012/2013.

Die Roosters haben mit Collin Danielsmeier einen weiteren Verteidiger unter Vertrag genommen. Nach Derek Peltier, Mark Ardelan und Nachwuchsmann Dieter Orendorz ist der Iserlohner Rekordspieler der vierte Defensivakteur für die Saison 2012/2013.

„Collin hat uns mit seinem Spiel in den letzten Monaten beeindruckt. Wir glauben, dass er diese Leistungsfähigkeit auch in der kommenden Saison aufs Eis bringen kann“, so Manager Karsten Mende.

Danielsmeier, Vater zweier Söhne, hatte im März vergangenen Jahres eigentlich seine Karriere beendet, um sich beruflich eine neue Existenz aufzubauen. Im Dezember feierte er dann auf Anfrage der Roosters ein bemerkenswertes Comeback. „Ich bin durch und durch ein Rooster, habe in der abgelaufenen Saison gern geholfen und freue mich über das Vertrauen“, so das 31 Jahre alte Eigengewächs.

Rekordspieler wird seinen Beruf als Vertreter einer Ärzteversicherung fortführen

Er wird einer der ganz wenigen Spieler im deutschen Spitzensport sein, der neben seiner Profikarriere auch seinen normalen Beruf als Vertreter einer Ärzteversicherung fortführen wird.

„Er hat uns schon in den letzten Monaten gezeigt, dass das möglich ist. Wir haben in diesem Punkt volles Vertrauen, weil wir wissen, wie hart Collin für seine sportliche Leistungsfähigkeit zu arbeiten bereit ist“, betont Manager Karsten Mende. Auch Cheftrainer Doug Mason freut sich auf die weitere Zusammenarbeit. „Collin Danielsmeier hat uns sehr viel Stabilität in der Defensive gegeben, weil er bereit ist, alles für seine Mannschaft zu geben. Er identifiziert sich vollkommen mit dem Verein und gibt immer alles, das macht ihn unglaublich wertvoll!“

Michael Topp


Kommentare
Aus dem Ressort
„Als graue Maus konstant nach oben arbeiten“
Eishockey
Es war zunächst nur ein Fax, das am 26. April 1994 über die Gründung des Iserlohner Eishockeyclubs informierte: „Gestern Abend um 19.30 Uhr wurde der Iserlohner EC e.V. aus der Taufe gehoben.“ - Also an diesem Freitag vor 20 Jahren. Die Geburt des Vereines, der die gesündeste Phase im Iserlohner...
Akuter Spielermangel zwang Eving-Lindenhorst zum Rückzug
Fußball
Der TuS Eving-Lindenhorst hat seine Mannschaft mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb der Fußball-Landesliga Westfalen 3 zurückgezogen. Die Entscheidung zu diesem Schritt traf der Vorstand des Tabellenletzten während einer Krisensitzung am Mittwochabend.
HTV-Ehrgeiz ungebrochen
Handball
Saisonendspurt bei den Landesliga-Handballern des HTV Sundwig/Westig. Zum Ende der Osterpause gastiert am heutigen Freitag der Soester TV II im vorletzten Heimspiel im Grohe Forum.
Vier Spiele: Mammut-Programm wartet auf die ERGI-Damen
Rollhockey
Die Damen der ERG Iserlohn stehen vor einem stressigen Wochenende: Vier Partien stehen für sie binnen 41 Stunden auf dem Programm. Los geht es heute Abend mit einem Nachholspiel in der neuen Hemberghalle: Um 20.45 Uhr wird gegen den SC Bison Calenberg der elfte Spieltag komplettiert. Am Samstag...
Handball als beherrschendes Thema
Handball
Sie bevorzugt die leisen Töne, hält sich gerne im Hintergrund und möchte ihre Rolle keinesfalls überbewertet wissen. Dennoch war Marion Klein eine zentrale Figur beim „Abenteuer A-Jugend-Bundesliga“ der Handballer des HTV Sundwig/Westig.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Meisterfeier des Basketball-Regionalligisten NOMA Iserlohn
Bildgalerie
Fotostrecke
Fans feiern Roosters
Bildgalerie
Fotostrecke
Play-off-Aus der Roosters
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke