Ceylan-Team kann vorlegen

Die Dröscheder Borussen wollen an ihre erfolgreichen Spiele anknüpfen. Nur gegen Hünsborn ging es zuletzt schief, davor wurde unter anderem Spitzenreiter SpVg. Olpe (Foto) besiegt.
Die Dröscheder Borussen wollen an ihre erfolgreichen Spiele anknüpfen. Nur gegen Hünsborn ging es zuletzt schief, davor wurde unter anderem Spitzenreiter SpVg. Olpe (Foto) besiegt.
Foto: Dana Schmies

Iserlohn..  Der 19. Spieltag der Fußball-Landesliga 2 wird schon heute Abend eröffnet – und zwar auf der Emst: Borussia Dröschede empfängt um 19 Uhr Aufsteiger VfL Bad Berleburg. Auf Wunsch der Dröscheder einigten sich die Vereine auf diese Vorverlegung. „Dadurch können wir das lange Osterwochenende mit unseren Freunden und Familien verbringen“, erklärte Dröschedes Trainer Ramazan Ceylan. Den Gästen ist diese Einwilligung durchaus hoch anzurechnen, liegen doch mehr als 100 Kilometer zwischen beiden Orten.

Mit einem weiteren Entgegenkommen ist aber nicht zu rechnen. Schließlich geht es auch noch um drei Punkte, und die dürften sich beide Teams gutschreiben wollen. Zumindest Ceylan ist optimistisch, dass das seiner Mannschaft auch gelingt. Denn anders als bei der 1:2-Niederlage im Hinspiel sind fast alle Leistungsträger an Bord, und bis auf den Ausrutscher am Sonntag (0:4-Niederlage in Hünsborn) spielen die Borussen eine starke Rückrunde. „Wir müssen an das Positive aus den Wochen davor anknüpfen“, fordert Ceylan und warnt: „Auf Berleburgs Achmad Ibrahim und Johannes Hackenbracht müssen wir aufpassen.“ Zu den 14 Toren, die beide bereits zusammen erzielt haben, zählen auch die zwei Treffer aus dem Hinspiel.

Dröschede: Schmahl, Becker; Kronshage, Elmoueden, Liefermann, Petkovic, Gözütok, Akdeniz, Eick, Böler, Cakmak, Acikel, Et, Dzafic, Adbib. - Nicht dabei: Gündüz (Urlaub), Steinau (krank). - Anstoß: Mittwoch, 19 Uhr.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE