Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Fußball

„Bis zur Winterpause nicht Anschluss verlieren“

05.11.2012 | 17:48 Uhr
„Bis zur Winterpause nicht Anschluss verlieren“
Borussia Dröschede verlor auch gegen Hordel.

Iserlohn. Die sechste Niederlage in Folge hat Westfalenliga-Aufsteiger Borussia Dröschede auf einen Abstiegsplatz zurückgeworfen. Die Trendwende wird immer dringlicher, aber angesichts der allgemeinen Verunsicherung und der nun folgenden Auswärtshürden in Wickede und Marienborn sind die Aussichten nicht gerade günstig.

„Wir haben uns selbst unter Druck gesetzt, und jetzt hilft wohl nur ein Erfolgserlebnis“, meinte Trainer Alen Terzic. Vor allem die jungen Spieler haben nach seiner Einschätzung Probleme, die Rückschläge zu verarbeiten, so dass Terzic auch nach dem Prinzip Hoffnung verfährt. „Warum soll uns nicht einmal eine Überraschung gelingen“, fragt er mit Blick auf Wickede.

Die verletzungsbedingt erzwungenen Umstellungen sieht er als einen zentralen Grund für die Misere an. Vor allem in der Abwehrkette strebt er nun Konstanz an und kann sich die gegen Hordel aufgebotene Formation weiterhin vorstellen. „Wir brauchen robuste Verteidiger“. Weil Defensivarbeit aber schon im Mittelfeld beginnt, schmerzt Acikels Ausfall. Dass er als erster der Langzeitverletzten zurückkehren könnte, ist ein Hoffnungsschimmer. Schließlich folgen auf die Auswärtsspiele zwei eminent wichtige Heimspiele gegen Langscheid und Wanne. „Die haben Endspielcharakter. Da müssen wir punkten, um nicht den Anschluss zu verlieren“, so Terzic.

Willy Schweer

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Roosters sind stolz auf ganz besondere Leistung
Eishockey
Jari Pasanen, der Coach der Roosters, ist stolz über den Einzug in das Play-off-Viertelfinale. Iserlohn hat die großen Klubs hinter sich gelassen.
Gelingt es bis zu den Play-offs, die Handbremse zu lösen?
Basketball
„Wir müssen die Handbremse lösen.“ So drückte Matthias Grothe seinen Eindruck nach dem Spiel der NOMA-Basketballer gegen Lich aus. Man bekomme es...
FCI-B-Junioren immer weiter vom rettenden Ufer entfernt
Fußball
Fußball, B-Junioren-Westfalenliga: FC Iserlohn - SC Münster 08 0:2 (0:0). Das war ein Tiefschlag im Abstiegskampf. Jetzt haben die Iserlohner bereits...
Samurai-Sieg bei Turnier-Premiere
Skaterhockey
„Das war ein guter Test für uns“, zeigte sich Spielertrainer Carsten Plate zufrieden nach dem 1. Sauerland-Cup, der von dem Skaterhockey-Erstligisten...
Iserlohn Roosters gelingt der Coup bei den Eisbären Berlin
Eishockey
Die Iserlohn Roosters sind mit einem 3:2-Sieg bei den Eisbären Berlin ins Viertelfinale eingezogen. Bei den Sauerländern herrscht große Erleichterung.
Fotos und Videos
IKZ ehrt die Sportler des Jahres 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Ein Herz für Bianca
Bildgalerie
Fotostrecke
Jüberg Cup voller Erfolg
Bildgalerie
Fotostrecke
Hallenfußball-Kreismeisterschaft
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7262959
„Bis zur Winterpause nicht Anschluss verlieren“
„Bis zur Winterpause nicht Anschluss verlieren“
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/iserlohn-hemer-letmathe/bis-zur-winterpause-nicht-anschluss-verlieren-id7262959.html
2012-11-05 17:48
Iserlohn Hemer Letmathe