Beim HTV-Auftakt ging es sofort voll zur Sache

Schon beim Trainingsauftakt ging es beim HTV
Schon beim Trainingsauftakt ging es beim HTV
Foto: IKZ

Iserlohn..  Trainingsauftakt beim Handball-Oberliga-Neuling HTV Sundwig/Westig. Zur ersten Übungseinheit für die erste Spielzeit auf diesem Niveau in der Vereinsgeschichte hatte Trainer Hendrik Ernst seine Mannschaft im Grohe Forum versammelt.

Ohne große Umschweife ging es sofort mit einer sehr intensiven Einheit zur Sache. Dabei war zu erkennen, dass die Spieler ihre Hausaufgaben zur vollsten Zufriedenheit des Trainers erledigt hatten. Ein Sonderlob gab es für den Fitness-Zustand der beiden Neuzugänge Lars Henkels und Ivan Kavran.

Vor den Hemeranern liegt in den kommenden Wochen bis zum ersten Punktspiel am 5. September gegen die HSG Augustdorf ein umfangreiches Vorbereitungsprogramm mit mindestens acht Testspielen und einer Turnierteilnahme. Hinzu kommt ein Trainingslager vom 21. bis zum 23. August in Hemer und an der Sorpe, die schon bekannte Boxeinheit sowie als Neuerung eine gemeinsame Einheit mit den Wasserballern der SGW Iserlohn im Schleddenhof.

Das erste Testspiel sieht der Plan für den 12. Juli gegen den Landesligisten HSG Schalke vor. Es folgen Partien gegen den TV Verl (Verbandsliga, 18.7.), beim Neusser HV (3. Liga, 26.7.), gegen den Soester TV (3. Liga, 1.8.), gegen den Bergischen HC II (Oberliga 8.8.) sowie im Rahmen des Trainingslagers gegen TuRa Bergkamen (Verbandsliga, 21.8.) und gegen den TV Arnsberg (Landesliga, 22.8.) - und als Generalprobe beim Bergischen HC II (30.8.).

Dazwischen liegt noch die Turnierteilnahme am 15. August in Recklinghausen, wo man auf Gastgeber VEST Recklinghausen (Verbandsliga) und einen niederländischen Erstligisten trifft. „Bei Bedarf können wir aber noch zwei Spiele mehr machen. Entsprechende Optionen für Testspiele bestehen mit dem OSC Dortmund und dem TuS Volmetal.

Mit 19 Spielern geht Hendrik Ernst in die Vorbereitung. Darunter sind auch die drei A-Jugendlichen Jonas Schulte, Bastian Frenzel und Niklas Basener. Während in der Anfangsphase noch einige Urlauber zu verzeichnen sind, kann der Coach bereits ab dem 26. Juli bis zum Start stets auf den kompletten Kader zurückgreifen, so dass sich Hendrik Ernst sicher ist, zum ersten Oberligaspiel der Klubgeschichte ein optimal vorbereitetes Team zur Verfügung zu haben.