BDFL ehrte Karsten Schlette

Karsten Schlette wurde in Kaiserau von Franz-Josef Reckels geehrt
Karsten Schlette wurde in Kaiserau von Franz-Josef Reckels geehrt
Foto: IKZ

Kamen/Iserlohn..  „Er ist ein Teil von uns und wird es immer bleiben“. So würdigte Franz-Josef Reckels, der Vorsitzende der Verbandsgruppe Westfalen im Bund Deutscher Fußballehrer in seiner Laudatio Karsten Schlette, dem im Rahmen einer Trainerfortbildung in Kaiserau eine Urkunde für besondere Verdienste verliehen wurde. Denn der 77-jährige Iserlohner ist seit 1971 im Verband in ehrenamtlicher Funktion tätig und begleitet seither den jährlich stattfindenden Trainerkongress. Schlette war von 1990 bis 2012 stellvertretender Vorsitzender der Verbandsgruppe Westfalen, musste dann aber aus Altersgründen ausscheiden. „Damals hat keine angemessene Ehrung stattgefunden, die war jetzt also überfällig“, so Reckels.

Schlette selbst verweist mit einigem Stolz darauf, in 45 Jahren keine Fortbildung verpasst zu haben, was bundesweit einmalig ist. „Hilfsbereite Menschen wie ihn, mit solchen menschlichen Qualitäten und einer solchen Loyalität, findet man nicht oft“, betonte Reckels und hob auch Schlettes unermüdliches Engagement für den Nachwuchs hervor. Das wird dieser auch künftig an den Tag legen, und dass ihm die Belange der Fußballlehrer und deren Fortbildung weiter am Herzen liegen, versteht sich von selbst.