Ansprechende FCI-Leistung

Der FC Iserlohn bot in Ahlen eine ansprechende Leistung.
Der FC Iserlohn bot in Ahlen eine ansprechende Leistung.
Foto: IKZ

Iserlohn..  Mit einer sehr ansprechenden Leistung startete Fußball-Westfalenligist FC Iserlohn in die Testspielserie zur Vorbereitung auf die Restrunde. Beim Oberliga-Tabellenführer RW Ahlen unterlag das Team von Coach Christian Hampel, der ebenso wie sein Co-Trainer André Juchum erkrankt fehlte und vom sportlichen Leiter Uli Sauerborn vertreten wurde, knapp mit 0:1.

„Nach den wenigen Trainingseinheiten war das schon ganz ordentlich“, befand Sauerborn nach der Partie. Dass die Ahlener bereits kurz vor dem Start in die Rückserie stehen, wertete das Resultat weiter auf.

Im Fokus stand bei den Gästen die neuformierte Dreierkette, die in verschiedenen Varianten getestet wurde und überraschend gut harmonierte und stabil agierte. Für den Rest der Mannschaft war es eine gute Gelegenheit, sich gegen einen starken Gegner weiter einzuspielen.

Das Tor des Tages mussten die Iserlohner nach 60 Minuten durch Backszat hinnehmen, verkrafteten diesen Rückschlag aber gut und fielen in der Folgezeit auch nicht ausein­ander, sondern wehrten sich erfolgreich gegen den dynamischen Regionalliga-Aspiranten.

Nach der Partie gab der FCI die Verpflichtung des bisherigen Gastspielers Dennis Cela bekannt, der die Defensive verstärkt. Der 21-Jährige, der bereits für TSG Sprockhövel und Westfalia Herne spielte, überzeugte in der Abwehr sowohl auf der Außenbahn als auch zentral.

Mit Philipp Herder gaben die Iserlohner aber noch einen weiteren Neuzugang bekannt. Ebenso 21 Jahre alt wird der Akteur vom Lüner SV auch die Abwehr verstärken. Sein Testspieldebüt gab zudem Tayfun Öztürk. Hier wartet man beim FCI aber immer noch auf die letzten Unterlagen aus der Türkei, um den Ex-Dröscheder in der Meisterschaft einsetzen zu können.

Den für Donnerstag geplanten Test gegen Erkenschwick haben die Waldstädter wegen Personalmangels abgesagt. Der nächste Einsatz findet nun am Sonntag um 14.30 Uhr beim Landesligisten SV Hohenlimburg 10 statt.

FCI: Dreeßen; Kozlowski, Lötters (46. Öztürk), Cela, Deppe, Yildirim, Gräßer, Beilfuß, Rödel, Schattling (46. Szymaniak), Nweke.