Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Sport allgemein

Angetreten, um etwas zu bewegen

21.01.2015 | 18:02 Uhr
Angetreten, um etwas zu bewegen
Klaus-Peter Uhlmann

Iserlohn. Wer mit ihm spricht, erkennt schnell: Dieser Mann hat klare Vorstellungen und Ziele. Und er besitzt die Eloquenz und vermutlich auch die Hartnäckigkeit, zu überzeugen und umzusetzen. Kurzum: Klaus-Peter Uhlmann möchte in der Hemeraner Sportszene etwas bewegen. Seit April 2014 kann er dies an exponierter Stelle tun - als Vorsitzender des Stadtsportverbandes Hemer.

Der gebürtige Iserlohner, der in Hemer aufgewachsen ist, in Menden lebt und dort als selbstständiger freiberuflicher Projektmanager der IHK (schwerpunktmäßig für Sportvereine in Zusammenarbeit mit Stadt-, Kreis- und Landessportbünden aber auch für Fachverbände) arbeitet, hat die Nachfolge von Martin Gropengießer angetreten. Er ist, anders als sein Vorgänger, kein Politiker. „Parteiübergreifend“, wie Uhlmann selbst sagt. Das ist ein Novum in der Felsenmeerstadt. Dem SSV-Vorstand gehört Uhlmann seit März 2004 an, zunächst als Fachwart Schwimmen und Protokollführer, später als 2. Geschäftsführer.

Heimatverein des 53-Jährigen ist die DLRG-Ortsgruppe Hemer, seit 1980 ist Uhlmann dort Mitglied, 1982 wurde er Jugendwart und ist bis heute im Vorstand aktiv. Als einer von drei Vorsitzenden des Fördervereins Schwimmen in Hemer hat er zudem um den Erhalt der Bäderlandschaft gekämpft.

„Kinder- und Jugendarbeit liegt mir am Herzen“, nennt der gelernte Maschinenbauingenieur eine Triebfeder für die Vorstandsarbeit, sieht darin auch eine wichtige Aufgabe des Stadtsportverbandes. Deshalb sagt Uhlmann etwa mit Blick auf die Ganztagsschule: „Bildung braucht Bewegung.“ Inzwischen betrachtet er vor dem Hintergrund des demografischen Wandel den Erwachsenen- und Seniorensport als ganz wichtige Säule der SSV-Arbeit, die - und darauf legt er Wert - im Team erfolgen soll.

18 Personen bilden den Vorstand des SSV, zum geschäftsführenden Vorstand gehören außer dem 1. Vorsitzenden Christian Ritter (2. Vorsitzender), Klaus Niederhäuser (Geschäftsführer Finanzen), Carmen Fürstenau (Geschäftsführerin Kommunikation) und Annemarie Reinhard-Flamme (Koordinatorin für Frauen-, Männer- und Seniorenangelegenheiten) an.

47 Vereine sind Mitglied des SSV, und für diese möchte der Sportverband Ansprechpartner sein. Uhlmann, der Hemer in puncto Sportplätze und Hallen gut aufgestellt sieht und diesen Status erhalten möchte, formuliert: „Unser Ziel ist es, alle Belange des Stadtsportes und aller Sportarten gleichberechtigt zu vertreten, in Netzwerken mit der Verwaltung, der Politik und den Vereinen.“ Unter „Stadtsport“ versteht er, „dass es um alle Freizeit-, Bewegungs- und Sportangebote geht, die von Vereinen, aber auch von einzelnen Bürgern umgesetzt werden“. Hier möchte man Rahmenbedingungen schaffen, Hilfestellung leisten oder Unterstützung anbieten.

Auf den Weg gebracht wurden inzwischen u. a. seit 2010 ein Leitbild, die Gründung der Sportjugend, das jährliche Stadtsportfest und ein eigenes Logo. Ein wichtiges Ziel ist nun, im Sportausschuss Sitz und Stimme zu bekommen, „weil wir die sportpolitischen Interessen mitvertreten wollen.“ Vielversprechende Gespräche haben bereits stattgefunden.

Engagieren will sich der SSV, der 2014 sein 65-jähriges Bestehen feierte, auch für die Einrichtung einer Geschäftsstelle mit einer Teilzeitarbeitskraft. Denn ausschließlich ehrenamtlich lässt sich die Verwirklichung der Ziele kaum erreichen, Uhlmann beispielsweise beziffert sein zeitliches Engagement mit rund 20 Stunden pro Woche. Weitere Arbeitsfelder sollen sein: Spitzensportförderung, Sportlerehrung, Sportabzeichen, Erhalt der Vereine, Nachwuchs- und Gesundheitsförderung, Integration, Talentsichtung und mehr - also ein ordentliches Paket. Dabei ist „Vinzenz“ Uhlmann klar: „Dazu benötigen wir viel Geduld und Spucke.“

Michael Topp

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Gelungene Premiere des Eisenwald-Crossduathlons
Bildgalerie
Fotostrecke
Bildgalerie
Fotostrecke
25. Triathlon am Möhnesee
Bildgalerie
Jubiläum
24-Stundenlauf am Seilersee
Bildgalerie
Fotostrecke
article
10260662
Angetreten, um etwas zu bewegen
Angetreten, um etwas zu bewegen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/iserlohn-hemer-letmathe/angetreten-um-etwas-zu-bewegen-id10260662.html
2015-01-21 18:02
Iserlohn Hemer Letmathe