Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Fußball

Westfalenliga – der SV 1910 ist dabei

04.06.2012 | 10:01 Uhr
Funktionen
Westfalenliga – der SV 1910 ist dabei
Fußball-Landesliga, SV Hohenlimburg 1910 - SF Siegen II

Hohenlimburg. Es ist geschafft! Man hörte von den Verantwortlichen, Trainer Roland Golombeck und natürlich von den Protagonisten, den Spielern des Fußball-Landesligisten SV Hohenlimburg 1910, eine enorme Last fallen. Nach dem eindrucksvollen 4:0 (2:0)-Heimsieg gegen SF Siegen II ist der Aufstieg in die Westfalenliga perfekt. Platz drei ist den „Zehnern“ nicht mehr zu nehmen, da der SV Rothemühle in Salchendorf über ein 1:1 nicht hinauskam.

SV 1910-Manager Michael Stahl fand als erstes Worte nach dem Abpfiff. „Ich möchte mich bei allen bedanken, die das möglich gemacht haben. Bei der Mannschaft, beim Trainer, bei den Betreuern Ulrike Glania und Ernst Krettek, bei unserem Masseur Jörn Schweikord. Ich habe immer an die Mannschaft geglaubt.“ Stahl gedachte in diesem Moment auch an Christian Chwalek. Der Sportkoordinator glaubte auch an die Mannschaft, verstarb jedoch im vergangenen Jahr – viel zu früh.

Nach dem Sieg musste sich die Mannschaft noch zwei Minuten gedulden – bis Stadionsprecher Wilfried Witte das Ergebnis aus Rothemühle durchgab. Dann war die Freude – noch nicht allzu groß. Das Team muss die Strapazen der vergangenen Wochen erst einmal sacken lassen. Gefeiert wird aber noch auf jeden Fall – spätestens beim Saisonabschluss am 17. Juni. Dann wird auch der Letzte realisiert haben, dass im Kirchenbergstadion ab der nächsten Saison Westfalenliga-Fußball gespielt wird.

Auch Roland Golombeck brauchte erst einmal eine ruhige Ecke. Zum Spiel musste er auch nichts sagen -- seine Schützlinge zeigten gegenüber dem Dröschede-Spiel eine Kehrtwendung. Einsatzbereitschaft, Laufbereitschaft, Wille – alles war da. Der Spielfluss „fluppte“, die leider nur wenigen Zuschauer sahen schöne Kombinationen und Tore.

Klasse das 1:0 von Tim Schrage (22.) in Manier von Cristiano Ronaldo. Mit vier Übersteigern verlud „Cristiano Schrage“ die gesamte Siegener Abwehr. Kurz vor der Pause bedankte sich auch Yasin Güzelcümbüs für das Vertrauen seines Trainers. Nach seinem 2:0 (45.) vollzog er einen zweifachen Salto mit Punktlandung.

Zugegeben hatten die „Zehner“ auch etwas Glück, denn auch die Siegener hatten einige gute Möglichkeiten, scheiterten aber an sich selbst oder an SV-Torwart Manuel Wolff. Doch auch im Chancenverhältnis lagen die Platzherren weit vorn. Allein der bärenstarke Benyounes Ballout hatte vor der Pause zwei Gelegenheiten und leitete zwei weitere ein.

In der 55. Minute nickte David Kerefidis nach einer Ecke von Kapitän Navil Abrini zum 3:0 ein – das war die Entscheidung. Doch Schluss war noch nicht. In Minute 76 wurde Nicolas Külpmann für Yasin Güzelcümbüs eingewechselt, 30 Sekunden später erzielte auch er einen Treffer per Kopfball. Auch diese Flanke kam von Navil Abrini.

SV Hohenlimburg 1910 – SF Siegen II 4:0 (2:0). SV 1910:Wolff, Dick (75. Conrad), Sobotzki, Kriz, Okumak, Ballout, Güzelcümbüs (75. Külpmann), Abrini, Kerefidis, Schrage (80. Blaut), Grüterich. – Schiedsrichter: Julian Graf (Herne). – Tore: 1:0 Timm Schrage (22.), 2:0 Yasin Güzelcümbüs (45.), 3:0 David Kerefidis (55.), 4:0 Nicolas Külpmann (77.). – Zuschauer: 100.

Lutz Risse

Kommentare
Aus dem Ressort
Konditionelle Rückstände erfordern frühzeitigen Beginn des Trainings
Hohenlimburg.
Fußball-A-Ligist TSK Hohenlimburg würde sich gerne mal wieder eine Saison im ruhigen Fahrwasser wünschen. Nach wenigen Spieltagen in der laufenden...
Konzept für Nachwuchsentwicklung soll HSV auf hohes Niveau bringen
Hohenlimburg.
Rechtzeitig zum Saisonbeginn können sich die Wasserballer des Hohenlimburger Schwimmvereins wieder auf das rein sportliche konzentrieren. Die...
„Ich habe Erleichterung und Freude verspürt“
Interview
Knapper ging’s nicht: Bei Stimmengleichheit und einer Enthaltung lehnte der Hagener Rat am vergangenen Donnerstag die Einführung einer Energie- und...
Cowboys und Rocker bei Weihnachtsfeier des TV Berchum
Turnen
Gleich zwei hervorragend organisierte Weihnachtsfeiern standen beim TV Berchum auf dem Programm. Bei der ersten Feierlichkeit zeigten die Kleinsten...
Im Lager der Ringer herrscht nach Zweitliga-Abstieg keineswegs Trauer
Hohenlimburg.
„Nie mehr, zweite Liga...“ Normalerweise ein Gesang, welchen die Fans nach einem Aufstieg ins sportliche Oberhaus anstimmen. Aber das sangen die...
Fotos und Videos
Meschede - Hohenlimburg 1:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
SV Hohenlimburg 1910
Bildgalerie
Fußball