Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Hohenlimburg

Kompliment für die zweite Halbzeit

12.11.2012 | 11:00 Uhr
Kompliment für die zweite Halbzeit
Fußball, Kreisliga A: Italiano Hagen - SC Berchum/GarenfeldFoto: Lutz Risse

Emst. Es war das erwartet harte Stück Arbeit, zumal die vorgegebene Marschroute auch nicht ganz umgesetzt wurde. Trotzdem schüttelte der SC Berchum/Garenfeld, Liga-Primus der Fußball-Kreisliga A, dank einer bärenstarken zweiten Halbzeit einen hartnäckigen Verfolger ab. Der Fusionsklub siegte „auf Emst“ mit 2:0 (0:0).

Blitzsaubere Kombinationen erwartete SC-Coach Rupert Gerl auf dem schwer bespielbaren Boden nicht, aber zumindest ein frühes Tor zur Nervenberuhigung. Das fiel nicht, der Trainer war mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden. „Wir haben viel zu zögerlich agiert. Ich habe die Jungs in der Halbzeitpause bei der Ehre gepackt“, sagte Gerl. Und siehe da – es funktionierte. Im zweiten Abschnitt gingen die Gäste wesentlich aggressiver zu Werke, spielten beide Tore wunderschön heraus. „Ich bin glücklich, dass wir diese Hürde genommen haben. Kompliment an meine Mannschaft“, lobte Rupert Gerl, der natürlich mit seiner Elf weiterhin von Platz eins grüßt.

In der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Platzherren, bestückt mit guten Technikern, einige Möglichkeiten. So traf Francesco Minutolo das Lattenkreuz (16.) und scheiterte knapp mit zwei Kopfbällen (40./45.). Die Gäste verschafften sich zwar die ein oder andere Überzahlsituation, der letzte Pass verfehlte aber oftmals sein Ziel.

In der 65. Minute leitete Alexander Escher dann einen Konter ein, legte mustergültig für Georgios Ntontos auf, der mit dem 1:0 seine Farben erlöste. Zehn Minuten später sah Italiano-Akteur Daniele Di Campi nach einem Ellenbogenschlag gegen Jonas Diethert „Rot“.

Für die Entscheidung sorgte Marcel Beckert in Minute 85. Das Tor gehörte aber eigentlich Martin Fornol, der einen verloren geglaubten Ball zurückerkämpfte und für Beckert vorbereitete.

SC: Tragelehn, Katrakazos, Beckert (89. Menzel), Escher, Diethert (79. T. Conrad), Lubimov, Fornol (85. Jackson), Volkmer, Zelder, Ntontos.

Lutz Risse



Kommentare
Aus dem Ressort
Jahnhalle so gut wie möglich nutzen
Hohenlimburg.
Die Energie- und Bewirtschaftungsumlage für Sportvereine schlägt in Hohenlimburg hohe Wellen. Auch Thomas Reimann, Vorsitzender des TV Hohenlimburg 1871, hat sich in dieser Sache zu Wort gemeldet.
Packendes Fußballspiel im Dünnefeld
Meschede/Hohenlimburg.
Das war erstklassiger Landesliga-Fußball, was die Zuschauer im Dünnefeldstadion zwischen dem SSV Meschede und dem SV Hohenlimburg 1910 gesehen haben. Die Partie ging leistungsgerecht 1:1 (1:1) aus.
Punkte gibt es auch für dreckigen Sieg
Hohenlimburg.
Der Begriff des „dreckigen Sieges“ hat sich beim Fußball eingebürgert, wenn ein eher ereignisarmes Match mit einem Tor Vorsprung doch noch gewonnen wurde. Inzwischen haben auch die Handballer diese Terminologie übernommen, sprach deshalb Sascha Simec von einem „dreckigen Sieg“, nachdem seine HSG...
Jetzt richtige Reaktion in Soest zeigen
Hohenlimburg.
Wenn das Gesetz der Serie in den Duellen mit dem TV Westfalia Halingen anhält, muss den Landesliga-Handballern der HSG Hohenlimburg nach dem 29:33 gegen den Kreisrivalen nicht bange werden, denn in den Vorjahren gewann man erstens jeweils in Halingen und lag zweitens, was noch viel wichtiger ist, in...
Reichel: Die Tore müssen die Jungs selbst schießen
Hohenlimburg.
Wie kann man den Druck von der Mannschaft nehmen? Wie gelingt es, dass endlich mal ein frühes Tor zur Beruhigung der Nerven fällt? „Dafür gibt es kein Geheimrezept. Die Tore müssen die Jungs schon selbst schießen“, sagt Roman Reichel, Cheftrainer des Fußball-Landesligisten SV Hohenlimburg 1910, vor...
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Meschede - Hohenlimburg 1:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
SV Hohenlimburg 1910
Bildgalerie
Fußball