Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Hohenlimburg

Kompliment für die zweite Halbzeit

12.11.2012 | 11:00 Uhr
Kompliment für die zweite Halbzeit
Fußball, Kreisliga A: Italiano Hagen - SC Berchum/GarenfeldFoto: Lutz Risse

Emst. Es war das erwartet harte Stück Arbeit, zumal die vorgegebene Marschroute auch nicht ganz umgesetzt wurde. Trotzdem schüttelte der SC Berchum/Garenfeld, Liga-Primus der Fußball-Kreisliga A, dank einer bärenstarken zweiten Halbzeit einen hartnäckigen Verfolger ab. Der Fusionsklub siegte „auf Emst“ mit 2:0 (0:0).

Blitzsaubere Kombinationen erwartete SC-Coach Rupert Gerl auf dem schwer bespielbaren Boden nicht, aber zumindest ein frühes Tor zur Nervenberuhigung. Das fiel nicht, der Trainer war mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden. „Wir haben viel zu zögerlich agiert. Ich habe die Jungs in der Halbzeitpause bei der Ehre gepackt“, sagte Gerl. Und siehe da – es funktionierte. Im zweiten Abschnitt gingen die Gäste wesentlich aggressiver zu Werke, spielten beide Tore wunderschön heraus. „Ich bin glücklich, dass wir diese Hürde genommen haben. Kompliment an meine Mannschaft“, lobte Rupert Gerl, der natürlich mit seiner Elf weiterhin von Platz eins grüßt.

In der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Platzherren, bestückt mit guten Technikern, einige Möglichkeiten. So traf Francesco Minutolo das Lattenkreuz (16.) und scheiterte knapp mit zwei Kopfbällen (40./45.). Die Gäste verschafften sich zwar die ein oder andere Überzahlsituation, der letzte Pass verfehlte aber oftmals sein Ziel.

In der 65. Minute leitete Alexander Escher dann einen Konter ein, legte mustergültig für Georgios Ntontos auf, der mit dem 1:0 seine Farben erlöste. Zehn Minuten später sah Italiano-Akteur Daniele Di Campi nach einem Ellenbogenschlag gegen Jonas Diethert „Rot“.

Für die Entscheidung sorgte Marcel Beckert in Minute 85. Das Tor gehörte aber eigentlich Martin Fornol, der einen verloren geglaubten Ball zurückerkämpfte und für Beckert vorbereitete.

SC: Tragelehn, Katrakazos, Beckert (89. Menzel), Escher, Diethert (79. T. Conrad), Lubimov, Fornol (85. Jackson), Volkmer, Zelder, Ntontos.

Lutz Risse

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Sascha Simec warnt sein Team vor Schorlemer und Ristovic
Hohenlimburg.
Allmählich biegen die heimischen Handballer in ihren Ligen auf die Zielgerade ein. Nach der langen Osterpause stehen bei denen Frauen nur noch zwei...
Zehner sind im morgigen Heimspiel gegen den SC Neheim gefordert
Hohenlimburg.
Nach der nicht einkalkulierten 2:4-Pleite beim VfL Bad Berleburg steht die Mannschaft des Fußball-Landesligisten SV Hohenlimburg 1910 am morgigen...
Neuer Beirat des SV 1910 soll Vereinsstrukturen verbessern
Hohenlimburg.
Bei der Jahreshauptversammlung des SV Hohenlimburg 1910 hat der Vorstand bereits angekündigt, dass die Funktionärs-Riege mit einem Beirat verstärkt...
„Wollte noch mal in der alten Truppe spielen“
Hohenlimburg.
Patrick Höppe (24), aktuell Kicker des Bezirksligisten SC Berchum/Garenfeld, hat sich im heimischen Raum einen Namen gemacht, der eigentlich gar nicht...
Brach liegende Bereiche des Gehirns werden mit Übungen aktiviert
Hohenlimburg.
Bei der offiziellen Eröffnung ihres Trainingszentrums an der Stennertstraße durften Wencke und Rouven Schirp mit der Resonanz sehr zufrieden sein....
Fotos und Videos
Eisbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Eisbob-WM
Bamberg besiegt Phoenix Hagen
Bildgalerie
Basketball
article
7281975
Kompliment für die zweite Halbzeit
Kompliment für die zweite Halbzeit
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/hohenlimburg/kompliment-fuer-die-zweite-halbzeit-id7281975.html
2012-11-12 11:00
Hohenlimburg