Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Hohenlimburg.

HSG will in Winterberg am Feinschliff arbeiten

23.08.2013 | 08:00 Uhr
HSG will in Winterberg am Feinschliff arbeiten

Hohenlimburg.   Drei Wochen vor dem Saisonstart ist bei den Handballern der Feinschliff angesagt, wird in allen Hallen (soweit geöffnet) intensiv an Verbesserungen im spielerischen und taktischen Bereich gearbeitet. Die Landesliga-Herren der HSG Hohenlimburg stimmen sich mit einem Trainingslager für den ersten echten Härtetest

Drei Wochen vor dem Saisonstart ist bei den Handballern der Feinschliff angesagt, wird in allen Hallen (soweit geöffnet) intensiv an Verbesserungen im spielerischen und taktischen Bereich gearbeitet. Die Landesliga-Herren der HSG Hohenlimburg stimmen sich mit einem Trainingslager für den ersten echten Härtetest (am 31. August steigt das eigene Bernie-Großmann-Turnier mit drei starken Oberligisten und einem Verbandsligisten) ein.

Erstmals geht es dabei Richtung Winterberg, wo die dortige Dreifach-Turnhalle für anderthalb Tage vom HSG-Tross in Beschlag genommen wird. Übernachten werden die Hohenlimburger in der vom Skiclub Iserlohn zur Verfügung gestellten Hütte i(mit 22 Schlafplätzen) in Neuastenberg: Und das zwei Mal, denn die Anreise erfolgt schon heute. „Natürlich wollen wir auch die Fitness nicht vernachlässigen“, erklärt Chefcoach Oliver Landsiedel, warum er seine Schützlinge zunächst zu einem Wald-/Straßenlauf bittet.

Ausgiebiges Feiern ist nicht angesagt, denn am Samstag steht bereits um 9 Uhr eine dreistündige Übungseinheit an, in der vor allem die Auslösehandlungen, sprich Spielzüge, perfektioniert werden sollen. Entsprechend froh ist Landsiedel, dass nach den zahlreichen Ausfällen in den bisherigen Testspielen fast alle Akteure mitmachen können.

Marc Geisler und Björn Reinboth sind aus dem Urlaub zurück, auch die letzte Woche verletzten Bogdan Wittke und Roman Köck können wieder voll einsteigen. Fehlen wird nur Rechtsaußen Faruk Brahimi (Urlaub), denn selbst die Rekonvaleszenten Jannik Hollatz und Sebastian Marks, die erst zur Rückrunde wieder einsteigen dürften, reisen mit und machen unter Physiotherapeut Florian Haake (wie an jedem normalen Trainingsabend in Hohenlimburg auch) spezielle Übungen. Ebenfalls an Bord ist der Ex-Halden-Herbecker Dario Goebels, der nach seiner Daumenverletzung aber noch eine Weile braucht, um mit dem Ball zu arbeiten.

Nach dem Mittagessen geht es weiter mit Tempohandball, werden die erste und zweite Welle sowie die Schnelle Mitte einstudiert. Und in der dritten Trainingseinheit am Sonntag Vormittag wird sich um die Abwehrarbeit sowie das Über- und Unterzahlspiel gekümmert.

Bernd Großmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Erneute Dan-Prüfung nach mehr als 20 Jahren
Elsey.
Zwei Jahre hartes Training und intensive Vorbereitung haben sich gelohnt. Marcel Siemon, Robert Janz, Thomas Konrad und Christian Weninger von der Jiu-Jitsu-Abteilung „Yaware“ des Elseyer TV haben ihren 2. Dan erworben.
Studium und Leistungssport nicht vereinbar
Hohenlimburg.
Im Jugend- und Juniorenbereich war der Zweiercanadier mit Holger Gerdes und Jan-Philip Eckert das Aushängeschild des Kanu-Clubs Hohenlimburg. Seit 2012 fahren die beiden nicht mehr zusammen. In unserem Interview der Woche erzählt „Hintermann“ Jan-Philip Eckert (22), warum es zur Auflösung kam und...
Rafting und Biathlon schweißen zusammen
Hohenlimburg.
Die Saisonvorbereitung des SV Hohenlimburg 1910 nimmt jetzt die heiße Phase an. In den kommenden vier Testspielen geht es ans Eingemachte. „Jetzt wird es Zeit, dass wir uns finden“, so Roman Reichel.
Skiclub wandert 14 Kilometer bei heißen Temperaturen
Hohenlimburg.
Zu einer Wanderung durch das Nahmertal hatte Wanderwart Achim Knipps die Wanderfreunde des Skiclubs Hohenlimburg kurzfristig am vergangenen Sonntag eingeladen. Da am Wochenende warme Temperaturen herrschten, hatte er die Tour so gelegt, dass die Strecke überwiegend durch schattige Wälder führte.
Hohes Tempo trotz harter Trainingseinheiten
Hohenlimburg.
„Super!“ So hat Roman Reichel, Trainer des Fußball-Landesligisten SV Hohenlimburg 1910, seine Schützlinge nach dem Abpfiff gelobt. Im kurzfristig anberaumtem Testspiel beim Bezirksligisten VfB Westhofen – die Partie wurde am Freitagabend vereinbart – siegten die „Zehner“ mit 5:1 (2:0).
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
Handball
Bildgalerie
Handball-Stadtmeisterscha...
Einweihung
Bildgalerie
Kirchenbergstadion
Kanu-Slalom
Bildgalerie
Kanu-Slalom
Ruhr Cup U19
Bildgalerie
Nachwuchsfußball