Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Fußball

„Erwarte bärenstarken Gegner“

02.06.2012 | 12:00 Uhr
„Erwarte bärenstarken Gegner“
Fußball, Landesliga: SV Hohenlimburg 1910 - Borussia Dröschede

Hohenlimburg. Matchball Nummer zwei für den Fußball-Landesligisten SV Hohenlimburg 1910 im „Hammer-Restprogramm“. Am morgigen Sonntag gibt SF Siegen II seine Visitenkarte im Kirchenbergstadion ab. Anstoß ist um 15 Uhr. Unsere Zeitung sprach mit SV 1910-Trainer Roland Golombeck.

Herr Golombeck, wie geht es Ihnen?

Es könnte drei Punkte besser gehen.

Sie haben die Sportfreunde Siegen am Pfingstsamstag beim 5:0-Sieg gegen SC Hennen beobachtet...

Richtig, und ich war schwer von dieser Mannschaft beeindruckt. Das Team hat ein gut aufgestelltes Mannschaftsgefüge, agiert sehr zielstrebig, ist sehr variabel und hat vor allem eine starke rechte Seite. Aber ein starker Gegner ist mir tausendmal lieber. Meine Mannschaft weiß ganz genau. was sie erwartet und um was es geht.

Glauben Sie, dass SF Siegen kräftig mit NRW-Liga-Spielern aufrüstet?

Das brauchen die gar nicht mehr. Gegen Hennen hatten sie exzellente Spieler im Kader, wie den Doppel-Torschützen Florian Schwarz, Anis Saidi, Masih Saighani und Jan-Peter Stein. Alle haben NRW-Liga-Erfahrung. Sonntag hat die erste Mannschaft von Siegen das letzte Heimspiel in der NRW-Liga. Man hört zwar, dass der ein oder andere Spieler verabschiedet werden soll. Aber ich will nicht spekulieren. Ich erwarte Sonntag einen bärenstarken Gegner.

Nimmt man das Spiel gegen Dröschede als Maßstab. Wie muss der SV 1910 gegen Siegen agieren, um zu gewinnen?

Natürlich dürfen wir nicht so spielen wie gegen Dröschede. Dort haben wir in der ersten Halbzeit ja noch versucht, Dröschede unter Druck zu setzen. Aber nach der Pause ging der Spielfluss verloren. Gegen Siegen müssen wir kompakt stehen, Einsatzbereitschaft und Wille müssen stimmen. Ich entscheide nach dem Abschlusstraining, ob ich das Team auf ein oder zwei Positionen umstelle.

Das Restprogramm vom SV Rothemühle sieht auf den ersten Blick ein wenig einfacher aus...

Wir konzentrieren uns ausschließlich auf uns selbst. Wir haben es selbst in der Hand, aus eigener Kraft aufzusteigen. Man muss nach dem Dröschede-Spiel nicht alles schlecht reden. Die Jungs haben schon oft genug gezeigt, dass sie eine starke Einheit sind. Im Prinzip haben wir nur ein Spiel verloren.

Wie sieht es personell aus?

Unverändert gegenüber der Vorwoche. Sascha Rokitte und Till Becker fallen weiterhin aus. Auch Joseph Laumann kann ich möglicherweise nicht einsetzen. Ich wollte ihn in der Vorwoche eigentlich gar nicht bringen, da er drei Monate ohne richtige Spielpraxis war. Aber wir waren in Unterzahl, vielleicht hätten wir noch einen für ihn maßgeschneiderten Freistoß bekommen. Das war die Überlegung.

Lutz Risse



Kommentare
Aus dem Ressort
TV 71 auf Centerposition verstärkt
Hohenlimburg.
Bereits in der kommenden Woche starten die Bezirksliga-Basketballer des TV Hohenlimburg 1871 in die Saison 2014/15. Am Montag steht das WBV-Pokalspiel gegen den Oberligisten TV Unna an, zwei Tage später das erste Meisterschaftsspiel gegen Cosmos Hagen.
Justin Kunze: Erstes Spiel gewinnen
Hohenlimburg.
Der Aufschwung des Frauen- und Mädchenfußballs beim SV Hohenlimburg 1910 ist nicht mehr zu übersehen. Erstmals wird ein Juniorinnen-Team in der Westfalenliga auf Torejagd gehen – die U17 von Cheftrainer Justin Kunze. Am Sonntag um 11 Uhr beginnt die Saison mit einem Heimspiel im Kirchenbergstadion...
Sascha Schmoll mit Abwehrarbeit sehr zufrieden
Hohenlimburg.
Das Schlimmste an Vorbereitungsstress auf die neue Landesliga-Saison haben die Handball-Frauen der HSG Hohenlimburg hinter sich. Gemeint ist das Trainingslager, in dem Coach Sascha Schmoll seine Schützlinge am vergangenen Wochenende mental und körperlich extrem belastete.
Ein ganz besonderes Experiment
Handball
Der Name „Freundschaftsliga“ ist etwas verwirrend – besser trifft es da schon das Motto dieses besonderen Experiments: „Leistungshandball im Jahrgang 2001“. Losgelöst vom parallel laufenden Spielbetrieb startete die neu geschaffene Klasse am Sonntag in Turnierform in die Saison – mit von der...
Fußballerinnen des SV 1910 gönnen sich keine Pause
Fußball
Die Saison beginnt zwar erst Mitte September, doch das ist kein Grund für die Bezirksliga-Fußballerinnen des SV Hohenlimburg 1910, die Beine hochzulegen. Gleich in zwei Vorbereitungsspielen testeten die Hohenlimburgerinnen ihre Form – gegen hochkarätige Kontrahenten.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Handball
Bildgalerie
Handball-Stadtmeisterscha...
Einweihung
Bildgalerie
Kirchenbergstadion
Kanu-Slalom
Bildgalerie
Kanu-Slalom