Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Nach 6:0-Sieg im Derby

Eintracht-Damen ganz dicht vor Titelgewinn

20.05.2011 | 07:00 Uhr
Eintracht-Damen ganz dicht vor Titelgewinn
Deutlich mit 6:0 besiegten die Fußball-Damen von Eintracht Hohenlimburg den Lokalrivalen SVH.

Hohenlimburg. (bg) Die Fußball-Damen von Eintracht Hohenlimburg sind so gut wie sicher künftiger Bezirksligist: Im vorgezogenen vorletzten Punktspiel sprang gegen den Lokalrivalen SV Hohenlimburg 1910 ein 6:0 (3:0)-Erfolg heraus, fehlt somit nur noch ein Sieg zum Ausklang (29. Mai) beim abgeschlagenen Schlusslicht Boele-Kabel.

„Seit Oktober standen wir unter dem Druck, jedes Spiel gewinnen zu müssen. Das lassen wir uns nicht mehr nehmen. Ab jetzt wird die Meisterfeier organisiert“, hat Trainer Uwe Schanzenbächer keinerlei Zweifel, dass auch die letzte Hürde genommen und der einzige Verfolger TuS Wandhofen, der am Mittwoch in Herdecke-Ende mit 5:1 siegreich war, auf Rang zwei verwiesen wird. Eine angesichts der Eintracht-Dominanz (270:12-Tore in 27 Spielen!) nachvollziehbare Einschätzung.

Zwar musste der Spitzenreiter frühzeitig seine torgefährliche Sturmspitze Alina Jentsch (Zerrung) ersetzen, doch die Führung ließ nicht lange auf sich warten. „Diddy“ Frericks verwandelte nämlich schon in der 8. Minute einen an Secil Dogan verursachten Foulelfmeter.

Die Schützlinge von Torsten Hesse erwiesen sich allerdings als hartnäckiger Gegner, der durch Pia Wisotzki zu einer guten Ausgleichschance kam. Eintracht- Torfrau Lisa Instenberg rettete jedoch in glänzender Manier. Erst ein Doppelschlag kurz vor der Pause durch Dana Gerling (42) und Secil Dogan (45.) ließ den Favoriten durchatmen.

Obwohl die „Zehner“ im zweiten Abschnitt einen offenen Schlagabtausch erzwangen und insgesamt sogar drei Lattenstreifer durch die starke Jaqueline Hengstenberg verbuchten, fielen die Tore weiterhin nur auf der anderen Seite. Laura Selberg (53.), Diddy Frericks per Kopf (66.) und nur eine Minute später Secil Dogan sorgten für das „halbe Dutzend“, während den Zehnern, denen Schanzenbächer eine klare Steigerung gegenüber der Hinrunde bescheinigte, der verdiente Ehrentreffer verwehrt blieb.

Eintracht: Instenberg; Koszyk, Maier, Selberg, Rother (46. Lorsbach), Frericks, Sedlag, Gerling, Bäcker, Dogan, Jentsch (5. Schmidt.

SVH: Oehm; Heßler, Glörfeld, Rossa, Schulte, Biel, Wisotzki, Diethert, Werne, Hengstenberg, Römer.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
David Kerefidis und Nik Kunkel sind Sportler des Jahres bei den Zehnern
Hohenlimburg.
Zufriedene Miene bei den Organisatoren des Winterfests vom SV Hohenlimburg 1910. Vertreter aller Mannschaften hatten sich am Samstagabend im „Zehner-Treff“ eingefunden, um gemeinsam mit dem Vereinsvorstand bis in die Morgenstunden hinein zu feiern.
TV 1871 zeigt gegen Primus tolle Moral
Hohenlimburg.
Die Bezirksliga-Basketballer des TV Hohenlimburg 1871 müssen weiter auf den zweiten Saisonsieg warten. Auch beim Tabellenführer TG Witten gab es – wie erwartet – nichts zu holen für das Team von Spielertrainer Richard Grandke-Jurczuk. In heimischer Sportstätte unterlagen die Hohenlimburger mit...
HSG lässt Außenseiter im Derby keine Chance
Hohenlimburg.
Manchmal hat der Derbycharakter doch keine Bedeutung. Beim Handball-Duell zwischen der HSG Hohenlimburg – und den Namensvetter aus HSG Wetter/Grundschöttel gab es für den Außenseiter jedenfalls nichts zu holen, konnte sich der Tabellenzweite in Halbzeit zwei sogar schonen und kam trotzdem mit 37:24...
Verdienter Sieg des SC nach Schlammschlacht
Iserlohn.
Fußball spielen war kaum möglich auf dem tiefen, zerfurchten Naturrasen am Hemberg. In einer Schlammschlacht gewann Bezirksligist SC Berchum/Garenfeld bei VTS Iserlohn völlig verdient mit 4:2 (1:1).
Leute werden bestraft für ihr Engagement
Interview
Mark Krippner ist Vorsitzender des Verbandes für Sport in Hohenlimburg (VfS). In dieser Eigenschaft äußert auch er sich im Gespräch mit dieser Zeitung zur Energie- und Bewirtschaftungsumlage für Sportstätten.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Meschede - Hohenlimburg 1:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
SV Hohenlimburg 1910
Bildgalerie
Fußball