Zwei Westfalentitel für den Verein Herner Kegler

Annika Boiarzin sicherte sich den Westfalentitel.
Annika Boiarzin sicherte sich den Westfalentitel.
Foto: WAZ FotoPool

Die Holzbahnen in Siegen waren für die Hernes Kunststoffbahnkegler bei den Westfalenmeisterschaften nicht unbedingt ein Vorteil. Dennoch holte das VHK-Team zwei Titel und einigen Qualifikationen für die Westdeutschen Meisterschaften.

Bei den Damen gab es sogar einen Doppelsieg. Im Endlauf behauptete sich Annika Boiarzin mit 792 Holz vor Jasmin Thon ( 779). In der Herrenkonkurrenz belegete Carsten de Boer (758) Rang fünf, der für die Qualifikation reichte. Im Damen-Paarkampf buchten die Herner ebenfalls zwei Plätze für die Westdeutschen: Jasmin Thon/Annika Hilkmann (4., 584) und Sylvia Brill/Kristina Rutenberg (6., 531). In der Damenmannschaft sicherten sich Jessica Boiarzin (765), Jasmin Thon (762), Anita Plewa (727) und Kristina Rutenberg (661) den zweiten Platz hinter Siegen.

Im Mannschaftswettbewerb der Herren A sorgte Herne mit Rang zwei hinter Herford für eine Überraschung. Eine geschlossene Teamleistung zeigten Uwe Ratzkowski (776), Gerd Wellendorf (771), Klaus Sabranski (763) und Peter Bauerhin (734). Bei den Herren B sprang dann der zweite Titel für Herne heraus. Auch in dieser Mannschaft war die Ausgeglichenheit der Trumpf, um sich vor Siegen durchzusetzen. Es spielten: Siggi Sauk (777), Reinhold Hahn (758), Norbert Maleszka (757) und Dieter Haas (736).

Die Westdeutsche Meisterschaft findet im Mai auf den gleichen Bahnen in Siegen statt, dann geht es auch auch um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.