Westfalias B-Junioren beim Saisonfinale unter Zugzwang

In der B-Jugend-Westfalenliga benötigt der SC Westfalia Herne beim Saisonfinale noch einen Punkt, um sich aus eigener Kraft zu retten. Der Klassenerhalt, der vor einigen Wochen so gut wie sicher war, ist durch die Siegesserie des Tabellenletzten FC Iserlohn wieder fraglich geworden. „Wir müssen etwas Zählbares mitnehmen. Dann sind wir definitiv auf der sicheren Seite“, gibt SCW-Coach Aytac Uzunoglu die Marschroute für die Partie beim Tabellennachbarn VfL Theesen aus (So., 11 Uhr).

Auch die Zweitvertretung des SCW braucht im Heimspiel gegen den TSV Marl-Hüls II mindestens einen Punkt, um überhaupt noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben (9.15 Uhr). Die gesicherte B-Jugend des DSC Wanne-Eickel erwartet den TuS Stockum zum letzten Spiel der Saison (11 Uhr).

Für die Herner A-Jugend-Teams geht es am letzten Spieltag um nichts mehr. Die A1 des SCW bleibt Tabellenletzter der Landesliga und steht als Absteiger in die Bezirksliga fest. „Wir wollen uns aber auf jeden Fall anständig verabschieden“, so Coach Pietro Perrone vor der Partie gegen TuS Eving-Lindenhorst (11 Uhr). Die Zweitvertretung des SCW muss bei Absteiger SF Altenbochum ran, der DSC Wanne-Eickel ist zu Gast bei Hedefspor Hattingen (jeweils 11 Uhr). Beide Mannschaften haben die Klasse souverän gehalten.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE