Wanne holt einen Punkt gegen Witten

Dirk Dröge holte den Sieg zum 4:4 der Wanner gegen Witten.
Dirk Dröge holte den Sieg zum 4:4 der Wanner gegen Witten.
Foto: WAZ-FotoPool

Wenn man beim souveränen Tabellenführer antreten muss und dann auch noch die Tagesform nicht stimmt, gibt es nichts zu holen. So erging es dem BC Grün-Weiss Wanne, der beim ABC Merklinde deutlich mit 0:8 unterlag.

Dass für die Freie Partie kurzfristig Jensch Fischer ausgefallen war, hatte die Chancen der Wanner nicht gerade erhöht. Letztlich erwischte der Aufsteiger insgesamt einen rabenschwarzen Tag und lieferte mit einem Mannschaftsdurchschnitt von 11,76 Punkten das schlechteste Ergebnis der laufenden Saison.

Die Begegnungen (GW Wanne zuerst genannt): Freie Partie: Roland Gries - Christian Pöther 3:300/3 Aufnahmen; Einband: Dirk Dröge - Uwe Klein 39:98/20; Cadre 47/2: Thorsten Ide - Gert-Jan Veldhuizen 27:200/6; Cadre 71/2: Wolfgang Goretzko - Marek Faus 34:150/6.

Einen Tag später war mit dem BCC Witten ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt zu Gast bei den Grün-Weißen, die durch das Fehlen von Fischer erneut die Mannchaft umstellen mussten. Hatten die Wanner das Hinspiel noch mit 6:2 gewonnen, mussten sie sich diesmal mit einem 4:4-Remis begnügen. Der eine Punkt reichte aber letztlich, um den fünften Tabellenplatz vor Witten zu verteidigen.

Die Begegnungen: Freie Partie: Ide - Klüber 300:57/13; Einband: Gries - Rob 50:62/20; Cadre 47/2: Goretzko - van Gemert 55:200/13; Cadre 71/2: Dröge - Beyer 74:33/15.