Wanne 11 lässt zu viele Chancen liegen

Wannes Torjäger Florian Drews blieb gegen Mühlhausen glücklos.
Wannes Torjäger Florian Drews blieb gegen Mühlhausen glücklos.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Der von Verletzungsproblemen geplagte SV Wanne 11 findet nicht wieder in die Erfolgsspur: Trotz einiger guter Chancen verloren die ELfer gegen den SSV Mühlhausen/Uelzen mit 0:1.

SV Wanne 11 -
SSV Mühlhausen/Uelzen 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 M. Stiepermann (28.).
SV11: Ratsch - Gidaszewski, Sellke (30. Jantowski), Schulten, Zimmermann - Ludwig (56. Adamek), Närdemann - Atmaci,
M. Kaya (76. Ergün) - Reis, Drews.

Es läuft einfach nicht bei Wanne 11. Gegen den SSV Mühlhausen/Uelzen verloren die ersatzgeschwächten Cranger ihr Heimspiel mit 0:1.

Dabei begann die Mannschaft von Roger Petzke gut, war überlegen und kam auch zu Chancen. Petzke: „Die Möglichkeiten für Benni Reis und Florian Drews, das waren eigentlich sichere Sachen, aber wir lassen die liegen, da ist zurzeit einfach der Wurm drin.“ Vor allem, weil Mühlhausen es dann vormachte: „Dann kommt der Gegner einmal nach vorne, da ist es schon passiert. Aus spitzem Winkel ins kurze Eck, ein ganz blödes Tor“, ärgerte sich Petzke über das 0:1. Auch nach der Pause drückten die Elfer auf den Ausgleich, der laut Petzke auch verdient gewesen wäre, doch Reis, Drews und Bent Närdemann vergaben. „Wir brauchen einfach zu viele Chancen“, erklärte Petzke die Niederlage.

Während der SSV drei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt feierte, wächst an der Hauptstraße der Frust nach drei Niederlagen in Folge. Am kommenden Sonntag geht es zum souveränen Spitzenreiter Brackel. „Eigentlich sind das die leichten Spiele“, so Petzke, „aber in unserer Situation ist das schon eine Hausnummer“, versprühte der Trainer wenig Hoffnung auf ein Ende der Serie.