Von Herne über Frankfurt nach Hawaii

Foto: Dietz/Htt11
Was wir bereits wissen
Sven Abbing vom Herner Triathlon Team 11 will sich bei der Europameisterschaft in Frankfurt für den Ironman auf Hawaii qualifizieren.

Nach dem erfolgreichen Ligastart für das Herner Triathlon Team 11 steht am Sonntag ein weiteres Highlight für den Verein an: Bei der Ironman Europameisterschaft in Frankfurt startet in diesem Jahr auch Sven Abbing aus der NRW-Ligamannschaft des HTT11.

Abbing ist momentan in blendender Verfassung. Nach Platz zwei mit der Mannschaft in Steinbeck holte er sich bei der Polizeilandesmeisterschaft in Düsseldorf den begehrten Titel über die Olympische Distanz. „Diesen Titel wollte ich gerne einmal gewinnen, nachdem ich vor 2 Jahren schon mal Zweiter geworden war,“ meinte er abgekämpft, aber glücklich im Ziel.

75 Starter qualifizieren sich

Sein Hauptziel für ihn persönlich, neben dem eventuellen Aufstieg mit dem Team in die Triathlon-Bundesliga, ist dieses Jahr aber die Europameisterschaft in Frankfurt.

HTT11-Sprecher Kalle Dietz ist überzeugt von Abbings Chance: „Ich weiß, was er im Training alles dafür geleistet hat. Das ganze Ausdauerpaket im Winter und Frühling dieses Jahres und die vielen Intervalle mit seinen Kollegen aus dem Team und anderen Mitgliedern im Verein. Er ist ein sympathischer Bursche, wir drücken ihm vor dem Fernseher alle die Daumen.“

Abbings Zielsetzung für Frankfurt ist ganz klar: „Ich will die Qualifikation für Hawaii. Ich möchte nach 2013 noch mal dorthin. Es ist faszinierend, dort dabei sein zu dürfen. Ich bin verletzungsfrei durch diese Saison gekommen, die Form stimmt, es kann losgehen“, freut er sich auf den Start.

Je nach Anzahl der Teilnehmer in jeder Altersklasse und die erzielten Platzierungen erfahren die Teilnehmer abends nach dem Rennen, relativ schnell, von ihrer Hawaiiqualifikation, insgesamt 75 Startplätze werden in Frankfurt vergeben.

3000 Athleten starten das Rennen mit einem 3.8 Kilometer langen Schwimmkurs in den ruhigen Gewässern des Langener Waldsees. Der Zwei-Runden-Kurs beinhaltet einen kurzen Lauf zwischen den Runden. Die Athleten erwartet eine Wassertemperatur zwischen 22°C und 24°C. Die Zwei-Runden-Bikestrecke führt die Athleten über 180 Kilometer mitten durch Frankfurt. Die 42.195 Kilometer lange und flache Laufstrecke besteht aus vier schnellen Runden, welche schnelle Marathon-Zeiten ermöglicht. Das Rennen wird von Tausenden von Zuschauern an den Uferpromenaden des Flusses mitverfolgt.