Vöde und DSC sind Ruhrstadt hinterher

Wie im Erwachsenenbereich weist auch beim Nachwuchs der TTC Ruhrstadt Herne die höchste Klasse im Stadtgebiet auf. Die 1. Jungenmannschaft spielt in der Verbandsliga und belegt dort zur Mitte der Rückrunde einen beachtlichen vierten Platz. Beachtlich vor allem deshalb, weil mit Maximilian Bäker, Tobias Maciejok und Nicklas Sommer in den letzten zwei Jahren drei Leistungsträger zum TTC Herne-Vöde wechselten. Doch auch die aktuelle Mannschaft mit Jonas Schindler, Tom Hornung, Lars Kalthoff und Moritz Eising konnte ihre Konkurrenzfähigkeit in der höchsten deutschen TT-Nachwuchsklasse unter Beweis stellen.

Heimische Konkurrenz könnten die Ruhrstadt-Jungen in der nächsten Saison vom Nachwuchs des DSC Wanne-Eickel bekommen. In der Aufstellung Hendrik Stöck, Batuhan Aydin, Henrik Sielhorst und Maik Krafft führt die Mannschaft die Tabelle in der Bezirksliga Süd an und steht drei Spieltage vor Saisonende vor dem Aufstiege in die Verbandsliga.

Gute Aufstiegschancen haben auch noch die Jungen des TTC Herne-Vöde. Sie liegen drei Punkte hinter dem DSC auf Rang zwei und haben damit den zur Zeit einzigen Relegationsplatz inne. Den wollen Maximilian Bäker, Jasper Reibothe, Tobias Maciejok und Nicklas Sommer in den verbleibenden fünf Spielen vor allem gegen die um einen Punkt dahinter liegenden Jungen vom TTC Wenden verteidigen und damit vielleicht als drittes Herner Team in der kommenden Saison in der Verbandsliga zu spielen.