Vermeidbare Niederlage

RheinStars Köln -
Herner TC II 60:54

Viertel: 13:9, 16:19, 12:13, 19:13.

HTC II: Siebert 1, Goddemeier 2, Pooch 5, Bräuer 8, J. Dorlöchter, Veith 2, J. Kassack 8/2 Dreier, Hahn 2, Friedrich 26.

Mit einer ärgerlichen, weil vermeidbaren Niederlage kehrte Hernes Regionalligateam vom Tabellenzweiten zurück. Eine schlecht belüftete Halle mit rutschigem Boden und das Fehlen der gerade für die Defensive wichtigen Schwestern Sarah und Lisa Dorlöchter waren nicht die einzigen Ursachen. Es fehlte das letzte Fünkchen Kraft und Wille, auch das Engagement bei der Reboundarbeit, um die RheinStars in eigener Halle zu entzaubern, auch wenn die Überraschung nie völlig außer Reichweite geriet.

Nach verpatztem Start (2:8/6. Minute) rappelte sich die HTC-Reserve auf und verkürzte bis zur Halbzeit auf einen Punkt (28:29). In erster Linie war das ein Verdienst von Lucie Friedrich, deren feines Wurfhändchen sich in einer hohen Trefferquote manifestierte. Völlig offen blieb die Partie auch im dritten Viertel.

Im Schlussabschnitt setzten die Kölnerinnen gleich drei Dreier hintereinander in die Reuse und zwangen den HTC zu einer Aufholjagd, die am Ende erfolglos blieb.