Überzeugende Bilanz der SCW-Athleten

Mark Peters beim Zieleinlauf in Coesfeld.
Mark Peters beim Zieleinlauf in Coesfeld.
Foto: SCW

Die offenen Stadtmeisterschaften im Hirschkampstadion in Waltrop nutzten Marc Benecken (Jahrgang 1997) und Mark Peters, Mittelstreckler des SC Westfalia Herne, zum Härtetest über die 5000-Meter-Distanz. Hier siegte Marc Benecken in persönlicher Bestzeit von 17:00,86 Minuten vor Mark Peters, der in ebenfalls guten 17:09,84 das Ziel erreichte.

Laura Wallböhmer (WJ U20) erreichte hier in ihrem ersten Freiluftwettkampf in dieser Saison im Hochsprung 1,40 m. Deutlich besser klappte es dann beim Kia-Sportfest in Recklinghausen-Hohenhorst, wo Sie 1,47 m überquerte.

Erfolgreich war hier auch Hannah Peters (WJ U18), die zunächst eine persönliche Bestzeit über 200m mit 28,45 sec. erreichte und anschließend mit 4,96 m im Weitprung siegte.

Überzeugen konnte hier auch Timo Schönig (M13), der mit 40,50 m im Ballwurf sowie 1,32 m im Hochsprung jeweils persönliche Bestleistungen erzielte.In der gleichen Altersklasse war Till Truskowski am Start und konnte sich über zwei neue Bestleistungen über 75m in 11,92 sec. sowie 32,0 m im Ballwurf freuen.

Langstreckler gut unterwegs

Matthias Ammoneit bewältigte zuletzt zwei landschaftlich schöne, aber auch sehr anspruchsvolle Läufe. Zunächst ging es für den SCW-Langstreckler Richtung Bielefeld, um beim legendären Hermannslauf mit insgesamt 5556 Starten die mit reichlich Höhenmetern versehene Strecke von 31,1 km zu absolvieren. Hier erreichte er das Ziel nach ausgezeichneten 2:16:41 Stunden. Am ersten Maiwochenende fuhr Ammoneit es an die hölländische Küste, um in den Dünen von Renesse den Halbmarathon über 21,097 km zu bewältigen. Hier finishte er nach 1:38:10 Stunden. Mark Peters war unterdessen erneut erfolgreich bei den Deutschen Sparkassenmeisterschaften unterwegs

Insgesamt 1890 Läufer aus Deutschland und Italien der Sparkassenorganisation starteten in diesem Jahr in Coesfeld, um im Marathon, Halbmarathon und 10 km den Deutschen Meister der Sparkassen zu suchen.

Zahlenmäßig waren die 10 km mit insgesamt 1.170 Läufern, die das Ziel in der Coesfelder Innenstadt erreichten, am stärksten besetzt. Grosse Teile der Einwohner von Coesfeld waren an der Strecke um die Läufer anzufeuern oder als Helfer die Veranstaltung zu unterstützen.

Mark Peters absolvierte die abwechslungsreiche Strecke rund um Coesfeld über 10 km in einer Zeit von 35:55 min. Dies reichte im Gesamteinlauf zu Platz 2 und zu Platz 1 in der Altersklasse M40.