Titelverteidiger steht schon im Halbfinale

Die 42. Wanne-Eickeler Winterrunde ist eröffnet. Der erste Spieltag der Altliga sorgte am zweiten Weihnachtstag für ein volles Haus in der Gesamtschule Stöckstraße, wo die Fans trotz der noch nicht ganz verinnerlichten neuen Hallenregeln und dem kleineren Futsal-Ball mit spannenden Spielen und vielen Toren unterhalten wurden.

Gruppe A: SC Röhlinghausen - SG Stephanus 3:0. Stephanus startete zwar mit drei Großchancen, die Punkte holte sich aber der SCR durch die Tore von Erkan, Kuluz und Özdemir.

Sportfreunde Wanne - ETuS Wanne 4:2. Die klar überlegenen Sportfreunde führten durch Lutz (2), Kusch und Kapusczok bereits mit 4:0, ehe Sevindik und Kloß verkürzen konnten.

SC Röhlinghausen - Sportfreunde Wanne 1:4. Ayensu-Ayisi (2), Rohmann und Lutz schossen die Sportfreunde an die Tabellenspitze, für den SCR traf Kuluz.

SG Stephanus - ETuS Wanne 2:1. Die ETuS-Führung durch Sevindik glich Tuttas postwendend aus, kurz vor Schluss besorgte Horstkotte den Siegtreffer für Stephanus.

Mit sechs Punkten und einem 8:3-Torverhältnis sollten die Sportfreunde Wanne das Halbfinale sicher haben. Am zweiten Spieltag geht es gegen Stephanus.

Gruppe B: SV Holsterhausen - DSC Wanne-Eickel 2:2. Eine ausgeglichene Partie, in der es rauf und runter ging. Damps und Radeck für den DSC sowie Pollesch und Kohle für den SVH sorgten für ein gerechtes Unentschieden.

Spvg. Röhlinghausen - SV Wanne 11 1:2. Lange Zeit neutralisierten sich beide Teams. Mit 0:0 ging es in die zweiten zwölf Minuten. Koloska stellte mit einem Doppelschlag (18./19.) dann die Weichen auf Sieg für den amtierenden Winterrundenmeister. Mirko Buttler gelang lediglich noch der Anschlusstreffer.

SV Holsterhausen - Spvg. Röhlinghausen 4:0. Kohle, Schwabe und Ferchhoff sorgten bereits in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse. Pollesch erhöhte im zweiten Durchgang zum Endstand.

DSC Wanne-Eickel - SV Wanne 11 2:3. Zweimal ging der Titelverteidiger durch Koloska und Hahn in Führung, zwei Mal konnte der DSC durch Mosebach und Manikus ausgleichen. Dann schlug Uwe Fischer einen Einkick direkt aufs Tor, und ein DSC-Spieler verlängerte den Ball per Kopf ins eigene Netz.

Die Elfer stehen damit bereits im Halbfinale. Im letzten Gruppenspiel geht es gegen den SV Holsterhausen, der sich mit einem Sieg auf den ersten Tabellenplatz schieben würde. Für den letztjährigen Finalisten DSC Wanne-Eickel, der gegen Spvg. Röhlinghausen spielt, wird es dagegen eng.