SVS beendet Spielzeit mit Sieg und Platz drei

Was wir bereits wissen
Die Sensation blieb aus. Auch ein 3:2-Sieg in Hennen hievte den SV Sodingen nicht mehr auf einen Aufstiegsplatz, da Hedefspor ebenfalls gewann.

SC 1912 Hennen -
SV Sodingen 2:3

Tore: 1:0 (4.) Drepper, 1:1 (9.) Kostrzewa (Handelfmeter), 1:2 (21.) D. Hyna, 1:3 (55.) Battaglia, 2:3 (70.) Schepers.

SVS: Menke - K.-J. Hyna, Kaulitzky, Breitag, Patalla - Liebel (70. Inam), Sickel (52. Battaglia) - Brautlacht (55. Köker), van der Heusen, Kostrzewa - D. Hyna.

Die Sensation fand nicht statt. Hedefspor Hattingen hat seine Hausaufgaben gemacht und mit einem 4:0-Sieg gegen Absteiger SV Herbede den zweiten Aufstiegsplatz festgezurrt. Somit schmückt der 3.2-Erfolg in Hennen wohl die Sodinger Statistik, bleibt aber für die Abschlussplatzierung irrelevant.

Trotzdem herrschte auf der Rückfahrt im Sodinger Bus gute Laune. „Die Jungs haben nochmal ein richtig gutes Spiel abgeliefert“, lobte Trainer Franko Pepe. „Im Endeffekt war es sicher ein verdienter Sieg.“

Vom Anpfiff an übernahmen die Gäste die Initiative und erspielten sich Chancen, die aber ungenutzt blieben. Stattdessen fingen sie sich nach einer eigenen Ecke einen Konter und gerieten in Rückstand. Allerdings nur für fünf Minuten, dann glich Jörg Kostrzewa per Handelfmeter aus. Schöne Kopfballtore von Devin Hyna und den kurz zuvor eingewechselten Fabio Battaglia brachten den SVS auf die Siegerstraße, von der er sich auch in der Schlussphase nicht mehr abbringen ließ.