SV Wanne 11 macht nur fast alles richtig

Florian Drews und der SV Wanne 11 unterlagen 0:1 gegen Hedefspor Hattingen.
Florian Drews und der SV Wanne 11 unterlagen 0:1 gegen Hedefspor Hattingen.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Mit dem 0:1 gegen Hedefspor Hattingen kassierte der SV Wanne 11 seine fünfte Niederlage in Folge.

SV Wanne 11 -
Hedefspor Hattingen 0:1

Tor: 0:1 (66.) Derin.

SV 11: Rittmeier - Närdemann, Hyna, Gidaszewski, Schulten - M. Kaya (70. Merz), E. Kaya (70. Ergün), Adamek, Atmaci (82. Gottsheim) - Reis, Drews.

Für die Elfer war es inzwischen die fünfte Niederlage in Folge, aber am Pfingstmontag, nach der knappen Niederlage gegen den Tabellenzweiten, wollte Roger Petzke seiner Mannschaft keine Vorwürfe machen.

„Vom kämpferischen Einsatz und von der Laufbereitschaft her haben die Jungs alles in die Waagschale geworfen. Und sie machten auch alles richtig, bis auf eine Situation“, fasste der Wanner Trainer die 90 Minuten an der Hauptstraße zusammen.

Aber ausgerechnet aus einem Vorteil, nämlich einer eigenen Ecke, resultierte der Siegtreffer der Gäste. Die starteten in der 66. Minute nach dem abgefangenen Ball einen schnellen Gegenangriff, den Menav Derin verwandelte.

Die Elfer hatten im gesamten Spiel kaum zwingende Möglichkeiten. Die dennoch mögliche Führung vergab Bennis Reis, der nach einem schönen Solo von Bent Närdemann knapp vorbei zielte. Insgesamt zeigte Hedefspor die bessere Spielanlage. „Unser Manko ist, dass wir im Moment nicht den nötigen Druck nach vorne ausüben“, sagte Petzke, lobte seine Mannschaft aber dennoch: „Diesmal haben die Jungs wenigstens versucht, dagegenzuhalten.“