Stroetzel-Nachfolger beim DSC steht fest

Marco Rudnik, derzeit noch in Diensten des DJK TuS Hordel.
Marco Rudnik, derzeit noch in Diensten des DJK TuS Hordel.
Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der DSC Wanne-Eickel hat einen Nachfolger für den scheidenden Cheftrainer Martin Stroetzel gefunden – er kommt quasi direkt aus der Nachbarschaft.

Fußball-Westfalenligist DSC Wanne-Eickel hat einen Trainer für die kommende Saison gefunden.

Marco Rudnik verlässt nach nur einer Saison die DJK TuS Hordel und wird beim Nachbarn und Ligakonkurrenten DSC Nachfolger von Martin Stroetzel, der sich im Sommer eine neue Aufgabe suchen will.

„Konzeptionell passt Marco Rudnik zu hundert Prozent in unser Anforderungsprofil. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er sowohl dem Seniorenbereich als auch dem Jugendbereich Impulse für eine weitere erfolgreiche Zukunft geben wird“, sagte der DSC-Vorsitzende Torsten Biermann.

Rudnik ist Inhaber der Trainer-A-Lizenz. Er arbeitete unter anderem sechs Jahre als B-Jugendtrainer beim FC Schalke 04. Dort trainierte er Spieler wie den aktuellen Welttorhüter und Weltmeister Manuel Neuer. Danach folgten 4 Jahre bei der SG Wattenscheid (U17/U19-Bundesliga), sowie fünf Jahre bei Rot-Weiß Essen, wo er die U17, U19 und interimsmäßig die U23 trainierte.