Sodinger lassen den Ball in Belek rollen

Am Flughafen in Belek: Die Mannschaft des SV Sodingen.
Am Flughafen in Belek: Die Mannschaft des SV Sodingen.
Foto: SV Sodingen

Mit Spannung war sie erwartet worden, die Reise des Fußball-Landesligisten SV Sodingen ins Trainingslager in der Türkei. Nun fühlen sich die Pepe-Kicker dort anscheinend pudelwohl. „Es ist eine super runde Sache“, funkt nämlich Co-Trainer Serkan Besli aktuell von der Mittelmeerküste. Ein bisschen Regen hatten sie auch schon, davon allerdings lässt sich niemand aus der 20-köpfigen SVS-Gruppe die Laune verderben.

Jeden Morgen um halbacht geht der grün-weiße Tross am Strand auf Joggingtour, anschließend wird fleißig geschuftet auf einer der vielen Trainingsanlagen, die das Hotel in Belek zur Verfügung hält. „Wir müssen nur aufpassen, dass wir die Bälle nicht ins Meer schießen“, scherzt Besli und genießt mit seinen Jungs den ständigen Blick aufs Wasser.

Der SV Sodingen ist dabei alles andere als allein. Die Hotelanlage ist derzeit sehr gut besucht. Gut 30 Teams teilen sich aktuell das Lager mit den Sodingern, so berichten sie. Darunter haben Pepe, Besli und Co. Profis aus aller Herren Länder ausgemacht, in denen noch Winterpause herrscht. So schlafen sie unter anderem mit bekannten ehemaligen Erstliga-Kickern wie etwa Tommy Bechmann, Niclas Jensen oder Levan Kobiashvili unter einem Dach. Jeder Tag wartet da aufs Neue mit interessanten Gesprächen.

Das Drumherum also könnte besser kaum sein. Besli: „Die Jungs haben ihren Spaß.“ Da aber in eine Vorbereitung immer auch Vergleiche gehören, um erarbeitete Dinge auf dem Feld auszuprobieren, hat sich der Trainerstab auf die Suche nach einem Spielpartner gemacht. Und er ist bereits fündig geworden. Am heutigen Nachmittag steht nun ein Testspiel für den SVS auf dem Reise-Programm. Gegner ist der VfB Hohenleipisch 1912, ein Verbandsligist aus dem südlichen Brandenburg, den die Sodinger vor Ort kennengelernt haben. Anstoß ist in Belek um 14.30 Uhr Ortszeit, also um 13.30 Uhr Herner Zeit. Laut Wettervorhersage unter wolkenlosem Himmel, bei 15 Grad und schwacher Mittelmeerbrise. Winter-Trainingslager könnten wahrlich trüber ausfallen