SG 70 II ohne Probleme gegen Röhlinghausen

Die Zweitvertretung der SG Herne 70, der RSV Wanne und Firtinaspor II konnten sich im Kampf um Platz zwei etwas von der Konkurrenz absetzen.

SC Röhlinghausen - SV Wanne 11 II 1:1 (0:0). Mike Thielking brachte die Gäste kurz vor Schluss in Führung, doch Emre Sönmez konnte in der Nachspielzeit nach einer schönen Einzelleistung ausgleichen. Unterdessen hat Metin Demirbag (Bild) sein Amt als SCR-Coach aufgegeben. Die Fäden hat nun Hasan Özdemir in der Hand.

SG Herne 70 II - SV Röhlinghausen 4:0 (4:0). „Auf Grund der ersten Halbzeit geht der Sieg in Ordnung. Nach dem Seitenwechsel haben wir das Ergebnis nur noch verwaltet“, war 70-Coach Helmut Pidun mit den zweiten 45 Minuten nicht zufrieden. Christopher Wachhorst war mit drei Treffern der Mann des Tages. Das vierte 70-Tor erzielte Alex Barkanowitz.

SV Wanne 11 III - RSV Wanne 2:4 (2:2). Die 11er waren der erwartet schwere Gegner für den RSV, doch am Ende setzte sich die größere individuelle Klasse durch. Christopher Glaubig und Nico Wünnenberg trafen für die Gastgeber, auf Seiten des RSV waren Fabian Eckardt, Cengiz Öz, Yasin Kirci und Christian Pflüger erfolgreich.

SV Holsterhausen - Fortuna Herne II 6:1 (2:0). „Wir haben uns heute etwas schwer getan. So ein Pokalerlebnis muss man aber auch erstmal aus den Köpfen bekommen. Wir haben jedoch versucht das Tempo hoch zuhalten, so sind dann auch die Tore gefallen“, freute sich SVH-Coach Andreas Meise über die drei Punkte. Die sechs Treffer teilten sich Dennis Kurmann (2), Vedat Köse (2) und Marcus Reinert (2). Den Ehrentreffer für Fortuna Herne erzielte Matthäus Kornke.

RWT Herne - Firtinaspor II 0:3 (0:1). Vahdet Özbeks Treffer zum 2:0 kurz nach der Pause brach die Moral der, bis dahin gut dagegen haltenden, Gastgeber. Driton Hamitaj brachte Firtina zwar in Front, doch vor der Pause war RWT mindestens gleichwertig. Ercan Cicibas machte in der Nachspielzeit dann den Sack zu.

ASC Leone - SC Constantin II 1:2 (1:0). „Vor der Pause war Leone einen Tick besser, aber auf Grund unserer starken Leistung nach dem Seitenwechsel geht der Sieg in Ordnung“, freute sich SCC-Coach Christopher Wicher. Stefan Rothe brachte die Gastgeber in Front, Tim Thierhoff und Tim Lanfermann drehten die Partie für den SCC.

SFT Bickern - ETuS Wanne 1:1 (0:1). Wieder einmal sehr dezimiert angetreten, erkämpfte sich ETuS den ersten Punkt im Fußballjahr 2015. Phillip Landefeld brachte die Eisenbahner vor der Pause sogar in Front, Murat Gözükücüz glich für die Gastgeber nach einer Stunde aus.

BW Baukau - ESV Herne 2:0 (1:0). Einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt musste der ESV in Baukau hinnehmen. Alaadin Yousfi erzielte die frühe BW-Führung, Marcel Thielking machte zehn Minuten vor Schluss den Sack zu.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE