Sechs Hernerinnen stehen in Hürth dicht vor einem Sieg

Hürther BC -
Herner TC II 51:50

HTC II: Friedrich 15, Pooch 14, S. Dorlöchter 12, L. Dorlöchter 6, Bräuer 3, J. Dorlöchter.

Das ist ärgerlich. Obwohl sie nur in halber Mannschaftsstärke anreisten, standen die Regionalliga-Basketballerinnen des Herner TC II beim zuvor punktgleichen Tabellennachbarn in Hürth dicht vor einem Sieg, gaben ihn aber in den letzten Sekunden noch aus der Hand.

Zu Sechst hatte sich die HTC-Reserve ins Rheinland aufgemacht – aber nicht etwa, um dort die Punkte abzuliefern. „Wir fahren dahin, um zu gewinnen“, lautete die klare Ansage. Nachdem sich die Gäste anfangs auf dem rutschigen Boden schwer taten und mit 2:7 ins Hintertreffen gerieten, kamen sie ihrem Ziel danach schnell näher. Mit einer 12:2-Serie binnen vier Minuten setzten sich die Hernerinnen auf 14:9 ab, und zur Halbzeit lagen sie immer noch knapp mit 27:25 vorne.

In der Pause mahnte Trainer Marcin Dolega, die Fehler zu minimieren. Vergeblich. Nach wie vor bereitete der Boden dem HTC Probleme, der zudem mit einigen Entscheidungen der Schiedsrichter haderte.Dennoch lag der Gast kurz vor Schluss mit vier Punkten vorn, gab den Sieg aber aus der Hand. „Wir haben dann den Faden verloren, nicht clever agiert und auch nicht gut verteidigt. Auch Müdigkeit kam hinzu“, nannte Dolega gleich mehrere Gründe.