RSV Holthausen ist nach 5:0-Kantersieg zurück in der Erfolgsspur

RSV Holthausen - Victoria Habinghorst 5:0 (2:0). Der RSV ist zurück in der Erfolgsspur. Gegen harmlose Gäste war Daniel Rak mit seinen drei Treffern der Mann des Tages auf Seiten des RSV. Ferdi Görgülü und Maik Kostrzewa erzielten die beiden weiteren Tore. Somit hält der RSV den Vorsprung auf den VfB Habinghorst II weiter bei einem Punkt.

VfB Habinghorst II - Arminia Sodingen 6:0 (3:0). Schon zur Pause war die Partie entschieden. Zwar versuchten die Gäste nach dem Seitenwechsel noch mal nach vorne zu spielen, doch der Tabellenzweite erzielte in den letzten 25 Minuten noch drei weitere Treffer.

DJK Falkenhorst II - SC Pantringshof 6:3 (3:2). „Wir hatten nach der 2:0-Führung eigentlich alle Trümpfe in der Hand. Kurz nach dem zweiten Treffer hatten wir die Chance auf das 0:3. Wenn dieses Tor fällt, dann ist die Partie entschieden“, ärgerte sich SCP-Coach Jörg Murawa über mal wieder nicht gewonnene Big Points. Für die Gastgeber trafen Pascal Zimmermann (3), Marcel Hupe, Julian Reimann und Manuel Schwarze. Die SCP-Treffer erzielte Patrizio Panucci (2) und ein Falkenhorst-Spieler per Eigentor.

SV Dingen - TSK Herne 1:1 (0:0). Muhammet Kökcam konnte die Führung der Gastgeber zwar postwendend ausgleichen, doch mehr war für die Gäste nicht drin.