Perrone-Elf gibt ein Lebenszeichen

Die Vorentscheidung: Nach dem 2:0 für das Landesligateam des SC Westfalia nimmt Torschütze Marvin Gies (3.v.l.) die Glückwünsche seiner Kameraden entgegen.
Die Vorentscheidung: Nach dem 2:0 für das Landesligateam des SC Westfalia nimmt Torschütze Marvin Gies (3.v.l.) die Glückwünsche seiner Kameraden entgegen.
Foto: Michael Korte

Landesliga: SC Westfalia Herne – VfB Waltrop 2:1. Die A-Jugend des SC Westfalia hat in der Landesliga ein Lebenszeichen von sich gegeben. Gegen den Tabellensechsten aus Waltrop setzte sich das Team von Pietro Perrone verdient mit 2:1 durch. „Der Erfolg geht am Ende absolut in Ordnung. Wir hatten viele Ausfälle zu verkraften. Aber mein Team hat das sehr ordentlich gelöst“, freute sich der Coach. Noel Galoska brachte seine Farben fünf Minuten vor der Pause in Führung, Marvin Gies erhöhte mit einem tollen Fernschuss auf 2:0. „Danach hatten wir noch mehrere Chancen, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben“, war Perrone nur mit der Chancenverwertung nicht zufrieden. Burak Akyül und Alper Merdivan vergaben die besten Möglichkeiten. Der Anschlusstreffer für Waltrop fiel in der Nachspielzeit, wenige Sekunden vor Abpfiff. Da jedoch auch der TuS Eving-Lindenhorst, derzeit Inhaber des Relegationsplatzes, seine Partie gewinnen konnte, sind die Chancen des SCW auf den Klassenerhalt weiterhin minimal.

Tore: 1:0 Galoska (39.), 2:0 Gies (65.), 2:1 (90.+2).

SCW: Herden – Cimen, Tugyan, Deliaci, Sentürk – Gies, Akyül – Mumcu (56. Merdivan), Kather (90. Kaya), Keppler (82. Nkam) – Galoska (88. Grobelny).

Bezirksliga: SV Horst-Emscher - DSC Wanne-Eickel 3:0. Im ungewohnten 5-4-1-System zeigte der DSC über volle 90 Minuten eine sehr ordentliche Leistung. „Wir hatten auf Grund von zahlreichen Ausfällen nur zehn wirklich gesunde Spieler auf dem Platz. Daher auch die Systemumstellung. In der zweiten Halbzeit haben wir sogar zwei Chancen, in Führung zu gehen, doch nach 70 Minuten verließen meine Mannschaft die Kräfte“, bilanzierte DSC-Coach Mark Lipok. Die letzten Minuten musste der DSC auf Grund von Verletzungen sogar in Unterzahl bestreiten. „Wir hätten das Spiel nicht verlieren müssen“, so Lipok weiter.

FC Brünninghausen - SC Westfalia Herne II 2:0 (Wertung). Der SCW musste die Partie auf Grund von Personalmangel absagen.