Nur ein Sieg trennt den RSV vom Aufstieg

Der RSV Wanne hat am Sonntag die große Chance, nach sechs Jahren wieder in die Kreisliga A zurückzukehren. Das Team von Volker Hammer trifft im Aufstiegs-Relegationsspiel auf die Zweitvertretung des FC Frohlinde. Der FCF II setzte sich im Entscheidungsspiel um Platz zwei in der Kreisliga B1 gegen VfB Habinghorst II mit 3:2 nach Verlängerung durch. Das Siegtor fiel per Handelfmeter in der 120. Minute. „Wir haben großen Respekt vor Frohlinde“, so Volker Hammer, der sich die Partie am Donnerstag nicht entgehen ließ. Ähnlich spannend könnte es morgen ab 15 Uhr auf dem Sportplatz des SV Holsterhausen an der Wiesenstraße werden. Denn auch Rasensport zeigte sich zuletzt nervenstark und gewann das entscheidende Spiel um Platz zwei der B 2 mit 1:0 gegen die SG Herne 70 II.

Der RSV Wanne muss definitiv auf den Siegtorschützen des letzten Sonntags, Orcun Zorzular, verzichten. Der Mittelfeldspieler sah in der Schlussminute die Gelb-Rote Karte und ist für das Relegationsspiel gesperrt. „Eventuell könnte der etwas kleinere Ascheplatz ein Vorteil für uns sein. Frohlinde spielt mittlerweile fast nur auf Kunstrasen“, hofft der RSV-Coach auf einen kleinen Heimvorteil auf neutralem Platz. „Letztendlich wird aber die Tagesform entscheiden. Wer macht weniger Fehler, wer ist im Spiel weniger nervös. Dass wir dieses Relegationsspiel überhaupt erreicht haben, ist Wahnsinn. Damit hat keiner gerechnet. Alles was jetzt kommt ist Zugabe“, spürt Volker Hammer keinen Druck.