Noch keine Wachablösung

Derbysiege sind besonders schön und dürfen auch kräftig gefeiert werden. Aus dem 74:62-Sieg des HTC in Oberhausen aber den Schluss zu ziehen, die Wachablösung im Damen-Basketball des Reviers sei vollzogen, wäre doch ziemlich vermessen.

Auch im letzten Jahr triumphierte Herne beim Nachbarn, um später in eigener Halle zu verlieren. Und obwohl der HTC die Hauptrunde als Vierter beendete, NBO aber nur als Siebter, heißt der deutsche Vizemeister Oberhausen. Abgerechnet wird erst in den Play-Offs.

In mancherlei Hinsicht scheint NBO immer noch ein Stück voraus. Gut 600 Zuschauer bevölkerten am Samstag die Willy-Jürissen-Halle – so viele durfte der Herner TC noch nicht oft begrüßen. Aber auch da holt der HTC auf. Dass fast alle Stammgäste der Heimspiele, darunter etliche Sponsoren, ihr Team in Oberhausen unterstützten, ist ein gutes Zeichen. Viele haben schon Feuer gefangen, einige mehr dürfen es noch werden. Der HTC ist auf einem guten Weg.