Nächster schwerer Gegner für SV 11

Viermal in Folge ging der SV Wanne 11 in der Landesliga zuletzt als Verlierer vom Platz. Zeit, „wieder in die Spur zu kommen“, wie Roger Petzke fordert. Beim 0:4 in Brackel zeigte seine Mannschaft gegen die Übermannschaft der Liga ordentliche 25 Minuten, das sei der Anfang gewesen: „Die Mannschaft will nicht einfach die Saison hinter sich bringen, sondern auch mal wieder gewinnen.“ Personell hat sich die Lage bei den Elfern entspannt. Die Woche sei „ruhiger“ gewesen, so Petzke, Bent Närdemann stehe wieder zur Verfügung.

Viel leichter als zuletzt beim Tabellenführer werden es die Elfer am Pfingstmontag (15 Uhr) aber nicht haben: Hedefspor Hattingen ist zu Gast in Crange. Die Hattinger haben 2015 erst sieben Punkte abgegeben und beste Chancen auf Platz zwei und die mögliche Aufstiegsrelegation. Petzke: „Eine sehr spielstarke Mannschaft, die mit ihrem Aschenplatz einen Nachteil hat. Auf Kunstrasen sind sie sicher noch stärker, wir dürfen sie nicht ins Rollen lassen kommen, müssen mit Kampf dagegen halten.“

An den SV Sodingen, der ebenfalls noch auf Rang zwei schielt, denkt Petzke auch: „Wenn wir Sodingen eine Hilfe sein können, freut uns das natürlich.“