Nachholspiel heute in Horsthausen

Foto: FUNKE Foto Services

Zum Bezirksliga-Nachholspiel empfängt der SV Fortuna Herne heute Abend den Tabellennachbarn SSV/FCA Rotthausen (19.15 Uhr, Horsthauser Straße). Vor der Partie des Tabellenachten gegen den -neunten sorgt dabei die aktuelle Personalsituation der Herner weiter für Kopfzerbrechen. Trainer Michele di Bari hatte vergeblich darauf gehofft, dass er eine fitte Mannschaft aufbieten kann.

„Zum Glück geht es nicht mehr um so viel“, trägt es der Fortuna-Coach mit Fassung. Das Polster nach unten sei da. Doch wie auch immer das Team heute letztlich aussehe, ob Murad Nasri nach nur einer Trainingseinheit wieder direkt im Kader steht, ob Co-Trainer Olcay Gürz wieder seine Schuhe schnüren darf oder A-Jugendliche den Kader füllen müssen. „Wir wollen auf jeden Fall gewinnen.“ Schließlich sei Platz sechs oder auch fünf noch in Reichweite.

Deshalb wollen die Herner gegen die seit der Winterpause schwächelnden Rotthauser trotzdem auf Sieg spielen. Aus den letzten fünf Begegnungen holte der SSV nur noch einen Punkt. Da sollte doch etwas möglich sein.