Marius Probst will in Tallinn ins Finale

Foto: Wolfgang Birkenstock
Der Herner Marius Probst geht am Donnerstag bei der Europameisterschaft in Estland im Vorlauf über 1500 Meter an den Start.

Am Donnerstag, 9. Juli, beginnt in der estnischen Hauptstadt Tallinn die U23-Leichtathletik-Europameisterschaft. Der 19-jährige Herner Läufer Marius Probst greift als erster Teilnehmer seines Vereins TV Wattenscheid 01 ins Geschehen ein.

Der Deutsche U23-Meister steht im Vorlauf über 1500 Meter (16.40 Uhr deutscher Zeit). „Da sind 18 Leute dabei, die alle so in seinem Bereich liegen. Zwölf kommen ins Finale. Das kann eine enge Kiste werden“, sagt Trainer Tono Kirschbaum, der natürlich auf den Finaleinzug seines Schützlings hofft.

„Wir sind gut angekommen, auch wenn der Flug ein wenig holprig war“, meldet Marius Probst aus Tallinn, der sich für den Vorlauf folgenden Plan zurechtgelegt hat: „Die Anspannung steigt. Im Vorlauf heißt es: Alles geben – und taktisch anders verhalten als bei einer Deutschen Meisterschaft, dann ist das Finale drin.“ Der Endlauf wäre dann am Samstag.