Marina Wozniak für die Frauen-WM nominiert

Zum WM-Team von Bibiana Steinhaus gehört auch in diesem Jahr die Hernerin Marina Wozniak.
Zum WM-Team von Bibiana Steinhaus gehört auch in diesem Jahr die Hernerin Marina Wozniak.
Foto: Detlef Wahl

Denkt man an die bisherigen Einsätze zurück, ist diese Meldung keine wirkliche Überraschung: Marina Wozniak vom SV Sodingen wurde von der FIFA als Schiedsrichter-Assistentin für die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2015 in Kanada nominiert.

Sie wird erneut mit FIFA-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus und Assistentin Katrin Rafalski das deutsche Trio bilden. Die drei deutschen Schiedsrichterinnen leiteten unter anderem schon 2011 das Finale der Frauen-WM in Deutschland und das Endspiel der Olympischen Spiele 2012 in London.

Zur WM-Vorbereitung werden alle Unparteiischen vom 18. bis 24. April an einem Seminar in Zürich teilnehmen, dem ein Seminar in Vancouver zehn Tage vor dem Anpfiff am 6. Juni folgt. Erst dann wird definitiv entschieden, welche Schiedsrichterinnen zum Einsatz kommen und welche zur Unterstützung bereitstehen werden. Insgesamt wurden 22 Schiedsrichterinnen und 44 Assistentinnen für das Turnier nominiert. Das Turnier findet zwischen dem 6. Juni und dem 5. Juli 2015 statt.

Die 35-jährige Marina Wozniak steht bereits seit 2004 auf der Liste der DFB-Schiedsrichterinnen. Nach nur einem Jahr in der zweiten Liga gab sie 2005 ihr Debüt als Schiedsrichterin in der höchsten deutschen Frauen-Spielklasse. 2008 wurde Wozniak als FIFA-Assistentin nominiert und ist regelmäßig bei Länderspielen oder großen internationalen Turnieren im Einsatz, meist an der Seite von Bibiana Steinhaus.