Jubt kommt weiter zum DSC

Foto: Martin Kerstan

Trotz der Trennung vom DSC Wanne-Eickel will Sven Jubt in der Rückrunde sonntags hin und wieder in die Mondpalast-Arena kommen: „Ich werde mir sicher das ein oder andere Spiel anschauen, ich habe jetzt ja Zeit.“

Trotz seiner Verbandssperre wird Jubt nach Abschluss einer Ausbildung bei der DJK TuS Rott-hausen ins Training einsteigen. Dort wollte er eigentlich auch in der Rückrunde spielen.

Im Sommer will Jubt sich dann einen neuen Verein suchen – höher als bei bei Rotthausen in der Bezirksliga.

Auch das Kapitel DSC Wanne-Eickel ist für Jubt noch nicht endgültig zu Ende: „Es ist jetzt erstmal vorbei. Zuletzt hatte ich aber immer wieder mit dem Vorsitzenden Torsten Biermann Kontakt, der an der Auflösung nicht beteiligt war. Er meint, man könne im Sommer sprechen. Der Schritt muss aber vom DSC kommen.“