Herner Kegler holen drei Medaillen

Die Vizemeister (v. l.): Siggi Sauk, Norbert Maleszka, Ersatzspieler Gerd Weigel, Dieter Haas, Reinhold Hahn.Foto:Hahn/VHK
Die Vizemeister (v. l.): Siggi Sauk, Norbert Maleszka, Ersatzspieler Gerd Weigel, Dieter Haas, Reinhold Hahn.Foto:Hahn/VHK
Was wir bereits wissen
Drei Medaillen und einige Qualifikationen für die Deutschen Meisterschaften – der Verein Herner Kegler kehrte erfolgreich von den Westdeutschen Meisterschaften zurück.

Bei der diesjährigen Landesmeisterschaft (Westdeutsche Meisterschaft) in Siegen konnten die Herner Kegler und Keglerinnen eine silberne und zwei bronzene Medaillen mit nach Hause bringen. Zusätzlich gab es noch einige Qualifikationen zu den Deutschen Meisterschaften in Salzgitter. Somit kann der Verein Herner Kegler wieder einige Sportler bei den höchsten Meisterschaften in Deutschland präsentieren.

Damen

Annika Boiarzin schaffte im Vorlauf mit 798 Holz den vierten Platz, im Zwischenlauf der besten Acht musste sie wenigstens Siebte werden um zu den Deutschen fahren zu können – genau das schaffte sie mit 757. Pech hatte Nachrückerin Anita Plewa, der am Ende bei ihren 768 nur vier Holz zum achten Platz fehlten.

Damen U24

Annika Hilkmann gewann Bronze. Im Vorlauf wurde sie mit 750 Holz Sechste, im Zwischenlauf trumpfte sie dann groß auf und wurde mit 803 Erste. Im Endlauf reichten 752 zum dritten Platz.

Herren A

Carsten de Boer warf zwar gute 826 Holz, schied damit auf Platz 13 liegend aber aus.

Herren B

Bei den Herren B schaffte Reinhold Hahn zum vierten Mal in Folge den Sprung zu den Deutschen Meisterschaften. Im Vorlauf wurde er mit 764 Holz Sechster, diesen Platz musste er im Zwischenlauf verteidigen – dazu reichten ihm dann 743 Holz. Norbert Maleszka schied mit 739 im Vorlauf als Zehnter aus.

Damen Paarkampf

Im Damen Paarkampf gab es eine positive Überraschung für den VHK. Zwei Paare schafften die Qualifikation, „damit war nicht unbedingt zu rechnen“, freute isch VHK-Sprecher Reinhold Hahn.

Im Vorlauf wurden Jasmin Thon/Annika Hilkmann mit 634 Fünfte und Sylvia Brill/Kristina Rutenberg schafften mit 620 den entscheidenden achten Platz. Im Zwischenlauf mussten beide Paare unter die besten Sechs kommen und das gelang beiden. Thon/Hilkmann wurden mit 585 Fünfte und Brill/Rutenberg mit 582 Sechste.

Vereinskampf Damen

Bei der Damen-Vereinsmannschaft gab es eine kleine Enttäuschung. Der zweite Platz musste erreicht werden, aber der Vierte wurde es nur. Auch die zweitbeste Leistung des Turniersvon Annika Boiarzin mit 812 reichte nicht aus.

Die Zahlen der Herner Mannschaft: Jasmin Thon 794, Jessica Boiarzin 736 und Annika Hilkmann 711.

Vereinskampf Herren A

Bei der Herren Vereinsmannschaft A holte Herne es zwar die Bronzemedaille, die aber leider nicht ausreichte um zu den Deutschen Meisterschaften zu fahren. Bester Spieler in der Herner Mannschaft wurde mit Abstand Gerd Wellendorf mit sehr guten 842.

Die Zahlen der Herner Mannschaft: Klaus Sabranski 788, Uwe Ratzkowski 783 und Peter Bauerhin 777.

Vereinskampf Herren B

Bei der Herren Vereinsmannschaft B sprang die beste Platzierung für den Verein Herner Kegler heraus. Mit der Silbermedaille wurde auch gleichzeitig die Fahrkarte nach Salzgitter gelöst. Nur die Heimmannschaft aus Siegen war an diesem Tag nicht zu schlagen.

Die Zahlen der Herner Mannschaft: Norbert Maleszka 796, Reinhold Hahn 750, Siggi Sauk 747 und Dieter Haas 717.