Heimaufgaben für Fortuna und BV Süd

In der Staffel 10 scheint die Aufstiegsfrage endgültig geklärt zu sein. Nachdem auch die SpVgg Horsthausen am letzten Spieltag bei ihrem Versuch, den Tabellenführer aus Wiemelhausen zu ärgern, gescheitert ist, führt die Concordia nun mit 18 Punkten Vorsprung. Horsthausen ist morgen bei Arminia Bochum zu Gast, Fortuna Herne und BV Herne-Süd spielen auf eigener Anlage.

Für Horsthausen war gegen den beinahe feststehenden Meister kein Blumentopf zu gewinnen, was auch das 1:7 in Zahlen deutlich ausdrückt. So bleibt im Rennen um Platz zwei nun zu hoffen, dass sich dieses Debakel schnell abschütteln lässt. Beim Tabellenneunten Arminia Bochum (So., 15 Uhr) will man wieder an die zuvor gestrickte Erfolgsserie anknüpfen.

Fortuna Herne darf sich im Heimspiel gegen den neuen Tabellenzweiten SC Weitmar 09 (So., 15 Uhr, Horsthauser Straße) diesmal als Außenseiter fühlen. Was sie gar nicht so ungern tun. Die Rückkehr der Routiniers Volkan Yaman und Marcel Pries ins Team schüren für morgen die Hoffnung auf etwas mehr Durchschlagskraft, die den Hernern zuletzt etwas abhanden gekommen war.

Am besten in Form erweist sich aktuell der BV Herne-Süd. Vor der DJK TuS Rotthausen (So., 15 Uhr, Bergstraße) warnt Trainer Jürgen Meier jedoch ausdrücklich. Zwar rangieren die Gelsenkirchener noch auf einem Abstiegsplatz, doch in diesem Jahr ist der TuS gut drauf. Vier von fünf Spielen gewannen die Gäste und schoben sich so bereits bis auf einen Zähler an das rettende Ufer heran.