HCW-Talente in den Auswahlteams

Auch in der laufenden Saison bildet der Handballkreis Industrie für die D- und C-Jugendjahrgänge, aktuell also die Jahrgänge 2000 bis 2003, Kreisauswahlmannschaften.

Von den heimischen Vereinen sind dabei im männlichen Jugendbereich ausschließlich Spieler des HC Westfalia Dragons Herne vertreten. Im Jahrgang 2000 sind dies mit Gerrit Bremer, Dominik Wolak, Richard Sibbel, Mats Grzesinski und Oskar Kustuj gleich fünf Akteure. Diese gehören genauso der C1-Vertretung der Dragons an, wie die beiden Auswahlspieler des Jahrgangs 2001, Robin Renner und Rasmus Frein.

Ganz neu gebildet wurde die Kreisauswahl des Jahrgangs 2003, in die auch zwei Talente des HCW berufen wurden. Mit Maximilian Caye und Christopher Schade ist die Rückraumachse der D-Dragons in die Auswahlmannschaft berufen worden. „Ich freue mich über die Nominierung unserer Auswahlspieler und sehe darin eine weitere Bestätigung für die hervorragende und erfolgreiche Jugendarbeit“, zeigt sich der Vorsitzende des HC Westfalia, Martin Schade, hoch zufrieden.

Die Vergleichsspiele der Kreisauswahl Industrie mit den Auswahlmannschaften der Kreise Dortmund und Hellweg bieten dem Westfälischen Handballverband gute Möglichkeiten, besondere Talente auf breiter Basis zu sichten und sie in Lehrgängen sowie im 14-tägigen zusätzlichen Stützpunkttraining gezielt zu fördern und zu betreuen. Der nächste Sprung ist dann eine Berufung in die Westfalenauswahl.

Darüber hinaus können besonders herausragende Akteure auch auf eine Empfehlung an den Deutschen Handballbund zu weiteren Fördermaßnahmen auf höchster Ebene hoffen. Bis dahin steht den Talenten allerdings eine intensive Arbeit bevor.