HCW-Reserve erreicht nächste Pokalrunde

HC Westfalia Herne II -
FC Erkenschwick 36:28

HC Westfalia: Ollesch, Hessling; Werner (3), M. Scheunemann (13), P. Röhrle (1), Rademacher (2), N. Röhrle (3), Linker (1), E. Lorenz (1), Hildwein (1),. Lukic (8/3), Wolter (2), Hashagen (1)

Im Gegensatz zur eigenen Verbandsligasieben hat das Kreisligateam des HC Westfalia das Viertelfinale im Pokalwettbewerb des Handballkreises Industrie erreicht.

In einer kampfbetonten Partie setzte sich die Herner Zweitvertretung letztendlich hochverdient gegen den Bezirksligisten FC Erkenschwick mit 36:28 (12:11) durch. Die erste Halbzeit war von einer guten Defensivarbeit geprägt, wobei die Strünkeder im Angriff aber noch etliche glasklare Tormöglichkeiten ausließen.

13 Tore in einer Halbzeit

Dies änderte sich dann allerdings in der zweiten Halbzeit. Klarer Spielaufbau und klug vorgetragene Gegenstöße sorgten nach 45 Spielminuten für einen beruhigenden Sieben-Tore-Vorsprung.

Insbesondere Robert Lukic und Marvin Scheunemann, der allein in der zweiten Halbzeit 13 Tore erzielte, ragten als beste Torschützen aus der HCW-Mannschaft heraus. Im Tor zeigte Daniel Ollesch erneut eine souveräne Vorstellung.