HCW beendet Zusammenarbeit mit Jens Körner

Tim Bauer (Mitte) löst Jens Körner (rechts) als Chefcoach ab.
Tim Bauer (Mitte) löst Jens Körner (rechts) als Chefcoach ab.
Foto: Biene Hagel

Beim Handballverbandsligisten HC Westfalia Herne wird es laut einer Pressemitteilung des Vorsitzenden Martin Schade im Hinblick auf die neue Saison eine Veränderung auf der Trainerposition geben. Der HCW hat sich dazu entschieden, die Zusammenarbeit mit Trainer Jens Körner nach dem gelungenen Klassenerhalt zu beenden.

Alle ausgegebenen Ziele erreicht

Ausschlaggebend für diese Entscheidung sei der Wunsch gewesen, für die neue Saison, die im Kader einige personelle Veränderungen mit sich bringt, auch auf der Trainerposition neue Reize zu setzen.

Explizit weist Westfalias Vorsitzender darauf hin, dass Jens Körner in der Saison 2013/14 mit dem Aufstieg in die Verbandsliga und dem Klassenerhalt in der abgelaufenen Saison alle ausgegebenen Ziele erreicht hat. Das sportliche Abschneiden der Mannschaft sei insoweit kein Grund für die Beendigung der Zusammenarbeit. „Der Vorstand erhofft sich durch diese Entscheidung neue Reize und Impulse für die Mannschaft in der neuen Saison“, so Martin Schade. Der HCW bedankt sich ausdrücklich bei Jens Körner für die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit.

Nachfolger von Jens Körner wird der bisherige Co-Trainer Tim Bauer. Der langjährige Handballprofi und Inhaber einer Trainer-B-Lizenz wird in der neuen Saison als Spielertrainer fungieren.