Firtinen müssen Feier vertagen

Firtinaspor Wanne -
FC Marokko 1:2

Tore: 0:1 (36.) Bouzerda, 0:2 (53.) Chergui, 1:2 (55.) Yilmaz.

Firtina: Kacar; Kocakaya (15. Ören), O. Eryalcin, B. Eryalcin (40. Aydemir), Cagdas, Bastürk, Kutucu, Yilmaz, Özbek (57. Akdeniz), Yaprak, E. Kavsur.

FCM: Khaloua; Baidari, Y. Bartal, Medkouri, Nouasse, El-Marsi, Hafsi, Aguenda (65. Abdessamed), Chergui, K. Bartal, Bouzerda.

Die Aufstiegsfeier ist geplatzt. Firtinaspor Wanne musste die Rückkehr in die Bezirksliga zunächst um eine Woche verlegen, weil das Gipfeltreffen gegen Verfolger FC Marokko letztlich unter keinem guten Stern stand. Nach einer Viertelstunde knickte Verteidiger Yusuf Kocakaya um und musste verletzt raus. Ali Cagdas, für Kocakaya in die Innenverteidigung gerückt, sah nach einer Notbremse wenig später (24.) Rot. Und in der 36. Minute schließlich machte sich FC-Winterzugang Abdelkarim Bouzerda mehr denn je bezahlt, als er mit dem Führungstor der Gäste zur Stelle war.

Marokko hatte also Oberwasser an der Emscherstraße bekommen. Ayoub Medkouri hatte Firtinas Torjäger Serdar Kutucu erfolgreich unter seine Fittiche genommen und als Ex-Firtine Abdellatif Chergui nach 53 Minuten auf 2:0 erhöhte, sah man schon wie der sichere Sieger aus. Die Wanner aber blieben, trotz Unterzahl, im Spiel. Denn nur zwei Minuten nach dem zweiten Gegentor zielte Anil Yilmaz mit einem Freistoß ganz genau und es hieß nur noch 1:2. „Wir sind immer wieder angelaufen“, beschrieb Steffen Baum die anschließende Firtina-Szenerie. „Aber es hat nicht mehr geklappt. Es war eine emotionsgeladene Partie. Ein Unentschieden wäre eigentlich gerecht gewesen.“ Daraus wurde jedoch nichts.

„Wir haben das Maximum herausgeholt“, jubelte FC-Trainer Mustafa Mokhtari. „Wir haben gewonnen, Firtinaspor hat Gesperrte und Verletzte, und wir haben ihnen die Feier versalzen.“ In der Hoffnung, die Moral Wannes nachhaltig geschädigt zu haben, geht Marokko ins Saisonfinale. Die eigene Titelchance bleibt indes überschaubar. Schließlich hat Firtina noch immer vier Zähler Vorsprung. Und das Selbstbewusstsein scheint ungebrochen. Baum: „Die Aufstiegsfeier ist vertagt.“