Firtinaspor-Vorsprung schmilzt

Die Zähler, die Firtinaspor am letzten Spieltag auf die Verfolger gut machen konnte, sind schon wieder weg. Mit dem Remis in Ickern büßte der Spitzenreiter etwas an Vorsprung ein, liegt allerdings noch immer in sicherer Distanz zu Merklinde (vier Punkte mehr) und Marokko (sieben Punkte).


Ickern/Genclik - Firt. Wanne1:1
In der ersten Halbzeit boten die Gastgeber dem Druck der Wanner noch Paroli, gingen sogar nach neun Minuten in Führung. Dennoch war die Firtina-Führung zur Pause möglich. Nach dem Yaprak-Ausgleich leistete sich jedoch Serdar Kutucu einen Fehlschuss vom Elfmeterpunkt. Nach dem Wechsel dann zeigte sich Firtina spielerisch hoch überlegen, erst recht nach einem Platzverweis gegen die SG (61.) in Überzahl. Der Ball aber wollte nicht mehr über die Linie.


A. Holsterhausen - Merklinde1:3
Eine Stunde lang durfte die Arminia auf einen Überraschungspunkt hoffen. David Hoffmann erzielte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich vor der Pause. Nach dem neuerlichen Rückstand jedoch schwanden die Kräfte. Auch die Einwechslung der angeschlagenen Tobias Wilms und Julian Schmidt hatten keinen Effekt mehr.


BW Börnig - SC Constantin0:0
Sie sehen sich auf Abschiedstour, die Börniger, wollen sich aber in ihren vielleicht letzten A-Liga-Spielen ohne Druck noch ein paar Mal ordentlich präsentieren. So gelang ihnen mit der Nullnummer gegen den SCC immerhin ein Teilerfolg.


Westf. Herne II - Herne-Süd II1:2
Mit Ü40-Verstärkung hätte es für die Zweite des SCW beinahe für den nächsten Punkt gereicht. Die Süder aber machten den Dreier dann doch noch klar. Alle Tore fielen in den letzten zehn Minuten. Das Führungstor von Dennis Faber egalisierte Toni Kotziampassis. Kevin Seltmann traf zum Süd-Sieg.
Habinghorst - SG Herne 703:1
In der ersten Hälfte kamen die Siebziger in Habinghorst nicht in die Puschen. Bouhjar gelang lediglich ein Tor zum 1:1-Ausgleich, das Endergebnis stand bereits zur Pause fest. Nach dem Seitenwechsel stellte Kalla Timmler seine Elf um. Das 70-Spiel wurde besser, Torgefahr entstand allerdings kaum.


VfB Börnig - SG Castrop1:0
Nachdem ein Gola-Tor noch aberkannt wurde, war es wenig später Philip Wontora, dem das Tor des Tages gelang. Da ein zweiter Treffer nicht mehr fallen wollte, witterte Castrop in der zweiten Hälfte die Chance. Nach Schmidtmeiers Gelb-Rot (73.) schaltete der VfB endgültig auf Defensive. Selders scheiterte noch am Pfosten (90.).
SF Wanne - DJK Falkenhorst3:3

Beide Teams erlebten ihr Déjà vu zur Vorwoche. Wieder startete SFW furios und die DJK beinahe orientierungslos. Und wieder erlebten die Wanner einen Einbruch und Falkenhorst eine Auferstehung. So drehten die Gäste die Wanner 2:0-Pausenführung, ehe Patrick Wronowski in der 88. Minute den insgesamt gerechten 3:3-Endstand markierte.


FC Marokko - DSC Wanne-E. II3:1
Ganz souverän erledigte der FC Marokko seine Pflichtaufgabe gegen den DSC II und übte damit Revanche für die Hinspielpleite. Mit Chergui, Bouzerda und Karabal zeigte sich die gesamte FC-Offenive treffsicher. Scholtysik gelang lediglich ein Ehrentreffer.