Firtinaspor setzt Verfolger unter Druck

Im Rennen um die Meisterschaft in der Kreisliga A hat Firtinaspor Wanne vorgelegt. Mit einem übelegenen 11:0 (6:0)-Kantersieg beim völlig indisponierten VfB Börnig baute die Mannschaft von Trainer Cevdet Zurel bereits am Donnerstag ihren Vorsprung auf vier Punkte aus. Serdar Kutucu (5), Erdal Bastürk (3), Meric Aydemir (2) und Osman Eryalcin trafen für die Firtinen.

Für Verfolger FC Marokko geht es am Sonntag gegen Arminia Holsterhausen (15 Uhr, Jürgenshof) darum, sich vielleicht noch eine Aufstiegschance für die letzte Runde zu erhalten. Arminia (14./26 Punkte) hingegen braucht ebenfalls die Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

BW Börnig (15./22) steht zwar nach dem 1:11-Debakel gegen Habinghorst bereits mit einem Bein in der Kreisliga B, aber noch gibt es Optionen für die Sola-Elf. Dazu muss allerdings im Spiel bei SF Wanne mindestens ein Punkt her. Das Spiel wird wegen des Platzumbaus an der Wilhelmstraße bereits um 13 Uhr auf dem ETuS-Platz an der Franzstraße angepfiffen. Gelingt Blau-Weiß in Wanne ein Remis oder gar ein Auswärtssieg, dürfte man sich nach Abpfiff noch einmal aufs Daumendrücken für Marokko konzentrieren. Verliert Börnig, ist die diesjährige Abstiegsfrage vorzeitig geklärt. Der SCW II, morgen zu Gast in Habinghorst, steht bereits als Absteiger fest.

Weitere Spiele des 29. Spieltags: DSC Wanne-Eickel II - SC Constantin, DJK Falkenhorst - BV Herne-Süd II, SG Herne 70 - SG Eintracht Ickern/Yeni Genclik, SG Castrop - SuS Merklinde.