Firtinaspor ist erneut gefordert

Gegen den ärgsten Verfolger, FC Marokko, musste A-Liga-Tabellenführer Firtinaspor Wanne zuletzt seine zweite Saisonniederlage einstecken. Die Meisterschaftsfeier musste deswegen verschoben werden. Noch sind es vier Punkte Abstand, die nächste Aufgabe allerdings ist von ähnlichem Kaliber wie der FCM. Firtinaspor muss zum Tabellendritten SuS Merklinde (So., 15 Uhr). Und die Castroper verfügen durchaus noch über eine kleine Aufstiegschance, die sie sich durch einen Heimsieg weiter erhalten könnten.

Ein Zünglein an der Waage könnte im Saisonfinale auch ein ganz anderes Team spielen: der VfB Börnig. In zwei Heimspielen, die aufgrund des Platzumbaus an der Schadeburg jedoch auswärts ausgetragen werden müssen, empfängt die Hanebeck-Elf nun das Spitzenduo: an diesem Wochenende die Marokkaner und nächste Woche dann Firtina. Gegen den FCM tritt der VfB morgen an der Schaeferstraße II an.

Mächtig Spannung ist zudem im Kampf um den Klassenerhalt angesagt. BW Börnig liegt nur noch einen Zähler hinter dem Vierzehnten, Arminia Holsterhausen. Morgen kickt die Sola-Elf am Voßnacken gegen den VFB Habinghorst (9.), die Arminia empfängt ebenfalls auf eigenem Platz die Sportfreunde Wanne (4.).

Außerdem: Westfalia II - SG Herne 70, Ickern/Genclik - DJK Falkenhorst, SC Constantin - SG Castrop (alle 15 Uhr), BV Herne-Süd II - DSC Wanne-Eickel II (13).