FdG-Reserve startet mit Pflichtsieg in Lünen

Sarah Kranz (l.) und Annika Lietschulte starteten mit der FdG-Reserve erfolgreich ins neue Jahr.
Sarah Kranz (l.) und Annika Lietschulte starteten mit der FdG-Reserve erfolgreich ins neue Jahr.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Mit einem 3:1-Sieg in Lünen starteten Hernes Landesliga-Volleyballerinnen ins neue Jahr. In vielen Phasen lief es dabei schon wieder recht gut.

Lüner SV II -
SG FdG Herne II 1:3

Sätze: 13:25, 22:25, 25:20, 20:25.

FdG II: Altwasser, Benthaus, Diedrichsmeier, Gerstberger, Kranz, Kruska, Lietschulte, Sivara, Thyes

Auch wenn der Erfolg beim Schlusslicht eher in die Kategorie Pflichtsieg fällt – Hernes Landesliga-Volleyballerinnen dürfen mit ihrem Start ins neue Jahr recht zufrieden sein.

Mit richtig Lust auf Volleyball fuhren sie nach Lünen und brachten ihre hohe Motivation auch gleich aufs Parkett. Dank einer Aufschlagsserie von Laura Kruska setzten sie sich schnell auf 13:2 ab und brachten den Satz dann locker auf die Habenseite. Alle Spielelemente klappten, es gab wenig zu bemängeln.

Das sollte sich anschließend ändern. Es häuften sich die Aufschlagfehler, die Angriffe wurden seltener erfolgreich abgeschlossen, so dass es im zweiten Durchgang deutlich enger wurde. Immerhin reichte es noch zu einem knappen Sieg.

Ihre Unkonzentriertheiten konnte die FdG-Reserve auch danach nicht ablegen. So ging der dritte Satz in der Schlussphase verloren, und auch Satz vier verlief mit vielen langen Ballwechseln sehr ausgeglichen, ehe Kim Altwasser ihr Team mit ihrer Angabenserie jubeln ließ.